Beide Scheinwerfer

... Teile/MZ 1000
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 888
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Beide Scheinwerfer

Beitragvon PLVI4 » Di 15. Mai 2018, 19:42

Bei mir hat sich jemand gemeldet, der mit seiner 1000er einen Unfall hatte.

Das Motorrad ist soweit wieder in Ordnung- bis auf die Lampen. Er hat jetzt eine KTM Maske an der SF.
Ich weiß, dass hier Leute Lampen liegen haben- wenn jemand davon zwei abgeben möchte kann er oder sie sich gern bei mir melden.

Eine MZ mit KTM Maske- das sollte soll schnell als möglich geändert werden...

Danke und Gruß René

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 800
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Skorpion 1000S » Di 15. Mai 2018, 20:21

Sorry, ich hatte vor ca. 3 Jahren meine Reservelampe links schon an ein Forenmitglied verkauft...
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
hert7
Beiträge: 170
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 15:18

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon hert7 » Mi 16. Mai 2018, 20:26

Also für die rechte Seite gab es letztes Jahr noch was in Schneeberg: .......9017910000 Scheinwerfer MZ 1000 S rechts ECE ist lieferbar.....
Adrenalin ist nicht direkt proportional zur Geschwindigkeit

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 888
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon PLVI4 » Do 17. Mai 2018, 19:45

Das ist wahrscheinlich ein Software Fehler- die Schneeberger haben den armen Kerl doch an mich verwiesen, weil sie geglaubt haben, dass ich die Lampen wieder hin bekomme...

Vielleicht findet sich ja noch jemand der bereit ist, etwas zu verkaufen. Viel schlechter können die Zeiten nicht werden...

Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3270
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Fit » Do 17. Mai 2018, 20:39

PLVI4 hat geschrieben: Viel schlechter können die Zeiten nicht werden...


Und genau das ist das Problem Rene :shifty:

Teile die es nie wieder geben wird, werden teuer gehandelt. Und ich sehe seit 13 Jahren das dies aber nicht gezahlt werden will.
Weil, ein "Hinfaller" passiert schneller als man denkt, und dann benötigt man selber Teile.

Vor einigen Jahren verkaufte ich eine fast neue ECU zum (inzwischen) "geschenkt" Preis, weil ich dachte die gehen (eigentlich) nicht kaputt.
Als ich dann selber eine brauchte, zahlte ich den Preis für eine (meine) neue für eine defekte.

(PS. Man sieht sich dieses Jahr noch :thumbup: )
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!

Benutzeravatar
hert7
Beiträge: 170
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 15:18

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon hert7 » Fr 18. Mai 2018, 12:11

PLVI4 hat geschrieben:Das ist wahrscheinlich ein Software Fehler- die Schneeberger haben den armen Kerl doch an mich verwiesen, weil sie geglaubt haben, dass ich die Lampen wieder hin bekomme...

Vielleicht findet sich ja noch jemand der bereit ist, etwas zu verkaufen. Viel schlechter können die Zeiten nicht werden...

Nein es war kein Softwarefehler. Ich habe darauf hin einen gekauft. Eine echten rechten Scheinwerfer.
Adrenalin ist nicht direkt proportional zur Geschwindigkeit

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 888
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon PLVI4 » So 20. Mai 2018, 07:49

Ok. Scheint wirklich so zu sein, dass es noch rechte gibt. Dann erschließt sich mir allerdings nicht, warum ihm die Schneeberger keinen verkauft haben...

Es wird sich schon eine Lösung finden.

Gruß René

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 283
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon heizer2977 » So 27. Mai 2018, 16:09

wenn man hier im Forum jemanden hätte der ne form zu tiefziehen machen könnte sodas man wenigstens die scheiben für die Maske hätte könnte man dahinter Unischeinwerfer mit E-prüfzeichen verbauen . ist zwar sicherlich umständlicher und vor allem zeitaufwändig ,aber so wie es aussieht wird man fürher oder später nicht mehr drumherum kommen ,wenn nix mehr irgendwo aufzutreiben ist.
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .

Benutzeravatar
Thomas22
Beiträge: 894
Registriert: Do 21. Apr 2011, 19:16

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Thomas22 » So 27. Mai 2018, 22:04

Damit bekommste doch nie TÜV!??
Frei zu sein, bedarf es wenig, nur wer frei ist, ist ein König

Mein Blog - Kradfahrer

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 283
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon heizer2977 » Di 29. Mai 2018, 17:55

Das würde ich so nicht sagen . Mit meinem tüver kann man sich besprechen und wenn ich was bauen möchte frage ich vorher ob eine Abnahme machbar ist . Das schöne ist, das mein tüver nicht einfach sagt das geht nicht sondern er schläft mal ne Nacht drüber und macht sich ne Platte. Und wenn es so wie ich es mir ausgetüftelt hab nicht klappen würde ,dann sagt er mir wie es wenn es nur ne kleine Änderung ist doch machbar ist . Klar solche Tüver wachsen nicht auf dem Baum ,aber wenn man einen solchen Tüver gefunden hat , dann muß man ihn sich warm halten. Ich hab mit demjenigen schon genug Umbauten gemacht von daher machich mir deshalb erstmal keine Gedanken mehr als ne sagen kann er ja nicht.
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .

Benutzeravatar
Thomas22
Beiträge: 894
Registriert: Do 21. Apr 2011, 19:16

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Thomas22 » Di 29. Mai 2018, 21:43

Form fräsen könnte ich vielleicht machen lassen. Kommt drauf an was für Material, welche Größe...daraus ergeben sich dann die Kosten.
Beim TÜV bin ich weiterhin skeptisch. An der Stelle ist das Splitterverhalten usw. nicht ohne, normale Scheinwerfer werden mit Kugelfallversuch uÄ geprüft.
th
Frei zu sein, bedarf es wenig, nur wer frei ist, ist ein König

Mein Blog - Kradfahrer

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 283
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon heizer2977 » Di 29. Mai 2018, 23:32

Es müßte eine Tiefziehform werden, damit man eine Scheibe ziehen kann z.b. aus Plexiglas und die würde quasi nur als Abdeckung dienen so wie es bei älteren Sportwagen der Fall war . Die Scheibe hätte also keine Streuscheibenwirkung ergo also auch kein Einfluss auf den Lichtaustritt ,denn dafür wären ja die dahinter platzierten Unischeinwerfen mit e prüfzeichen. Die Scheibe wäre also so gesehen nur dafür um die orginale Optik mit der kanzel herzustellen.Das die Optik nie 100% wie mit nem orginalen Scheinwerfer sein würde ist klar, aber man hätte dann eine alternative um wenigstens annähernd eine orginal Optik zu bekommen. Und die kanzel mit den Scheinwerfern ist ja das was was die MZ 1000 so unverwechselbar macht.
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .

Entenrudi
Beiträge: 5
Registriert: Mo 26. Feb 2018, 15:20

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Entenrudi » Do 12. Jul 2018, 11:52

Hallo Leute,

das Glas ist als solches auch keine Streuscheibe mehr, da es sich um Klarglas aus Kunststoff handelt und somit nicht streut.
Der Lichtaustrittskegel wird bei diesem Scheinwerfer über den Projektionsscheinwerfer dahinter erzeugt.
Das mit dem Tiefziehwerkzeug ist zwar eine Idee, wird nicht im gewünschten Maß bzw. Erfolg funktionieren weil das Scheinwerferglas sehr spitze Winkel hat. Mit einem max. Unterdruck von -1Bar wird keine Reaktion auf das erweichte Plexiglas statt finden. Beim arbeiten mit Unterdruck und Stempel zum Tiefziehen würden wahrscheinlich die Ecken einreißen oder Blind sein.
Die heutigen Scheinwerfergläser werden im Spritzgießverfahren aus Polycarbonat hergestellt.
Um ein solches Glas neu herzustellen benötigt man zuerst einmal die digitalen Daten des (der) Glases.
Im Anschluss kann man mit diesen Daten ein einfaches Spritzgießwerkzeug aus hochfestem Aluminium herstellen.
(Prototypenwerkzeug) Eine Spritzgießmaschine mit 150 bis 200 Schließkraft sollte hier für ausreichen.
Aus diesem Werkzeug kann man dann so etwa 200 bis 500 oder auch mehr Gläser herstellen. Der aufwendigste Teil beim Bau dieses Werkzeuges besteht darin die Oberflächen zu polieren, denn jeder Kratzer und jede Fräsriefe ist im Anschluss
auf dem fertigen Produkt zu sehen.
Für eine Einzelpersohn wird somit ein Nachproduzieren eines solchen Glases unerschwinglich hoch.

Gruß Torsten

telgun
Beiträge: 14
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:48

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon telgun » Di 17. Jul 2018, 21:29

Hallo Leute,

da mein Scheinwerfer vorne rechts an der SF durch einen blöden Zusammenstoß zerstört worden ist, habe ich auch im Online-Shop gestöbert und bestürzt feststellen müssen, dass dieser Scheinwerfer gemäß Ersatzteilliste nicht mehr lieferbar ist. Da habe ich dort mal angerufen und folgendes erfahren:

In der Ersatzteilliste ist der Scheinwerfer für die Insel / USA mit der Nummer 9018061005 aufgeführt, welcher tatsächlich nicht mehr lieferbar ist. Nun ist dass aber der falsche Scheinwerfer. Ich hatte mich von der Beschreibung "ECE, UK, USA" zur Annahme verleiten lassen, hier ist die EU mit "ECE" gemeint. Tatsächlich ist der erforderliche Scheinwerfer für die SF überhaupt nicht auf der Liste enthalten. Die korrekte Nummer lautet hier: 9017695000, kann man online bestellen, allerdings ohne Bild. Hoffentlich kommt der morgen auch! War natürlich nicht ganz billig, 295 € mit Versand, aber dass habe ich mir ja selbst zuzuschreiben.

Weiterhin hat mir der nette Herr aus Schneeberg mitgeteilt, dass ich Glück habe: Der linke Scheinwerfer ist nämlich auch nicht mehr lieferbar. Zusammengefasst ist im Onlineshop der Inhalt der Ersatzteilliste nicht komplett lieferbar. Die Ersatzteilliste wird (aus einem mir unverständlichen Grund, vermutlich rechtliche Ursachen) nicht mehr aktualisiert. Sobald ein Teil ausverkauft ist, wird es dann im Onlineshop manuell gelöscht.

Übrigens sind auch noch Originaltanks lieferbar, hätte ich jetzt nicht gedacht.

Gruß Telgun

Sachsenbäck
Beiträge: 112
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 11:22
Kontaktdaten:

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Sachsenbäck » Fr 20. Jul 2018, 15:16

Verstehe ich das richtig in England giebt es noch welche?

telgun
Beiträge: 14
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 18:48

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon telgun » Fr 20. Jul 2018, 17:19

Nein, dass hast du falsch verstanden.

Es gibt im Onlineshop bei der MuZ Vertriebs GmbH als offiziellen Ersatzteillieferanten nur den rechten Scheinwerfer (wenn man auf dem Bock sitzt aus gesehen), Modell S und SF sind baugleich. Den linken kScheinwerfer gibt es nach Aussage der Mitarbeiter in Schneeberg nie mehr, da die Produktionsstätten bereits verschrottet sind. Auch die Scheinwerfer in für USA und England gibt es nicht in Schneeberg.

Benutzeravatar
MzTimo
Beiträge: 62
Registriert: Do 13. Jun 2019, 19:39

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon MzTimo » So 18. Aug 2019, 01:08

Ich hab jetzt mal rausgefunden das unsere begehrten Scheinwerfer made in Italy sind. Die Firma CEV muss man erstmal finden.
Die Technik schreitet ja immer mehr voran und die Teile bei den großen Herstellern dürfte (hoffe ich zumindest) nicht allzu teuer werden bei entsprechender Stückzahlabnahme. Das E Gutachten sollte ja eigentlich wegfallen, da es dies ja schon gibt für die originalen.
Hat einer schon mal bei Hella, Bosch, aspöck oder so bezüglich der Nachproduktion angefragt?
Gruß Timo
MZ 1000s; MZ 500R Polizei, MZ Skoprion Polizei, MZ RF, MZ RFCX, MZ Country Polizei und noch ein paar DDR Maschinen

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 888
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon PLVI4 » So 18. Aug 2019, 11:04

Junge- das ist alles bekannt. Der Hersteller steht drauf. Und um Fragen vorzubeugen: die Form bei CEV ist weg.

Du kannst davon ausgehen, dass wir uns ausgiebig mit dem Thema Scheinwerfer beschäftigt haben.
Tatsache ist, dass wir es nicht mal gebacken bekommen, die einfache SF Scheibe nachfertigen zu lassen. Obwohl angeblich absolute Spezialfirmen involviert sind...

Das "Klarglas" der Lampen ist Makrolon- nicht 3D druckfähig. Vom schwarzen Hinterteil kannst Du gern eine 3D Datei anfertigen lassen, nachdem es gescannt wurde.
Dann gehst Du zu einem Hersteller und fragst nach 100 (?) Lampen. Und wenn dann im Gelächter noch ein Preis rauskommt, ist der pro Lampe mind. vierstellig. Und ein "E" Prüfzeichen muss auch drauf. Weil du mit der MZ zum TÜV musst.

Gruß René

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » So 18. Aug 2019, 21:31

Hallo an alle die nach Scheinwerfern suchen.
@Rene wie immer sachlich richtig wenn auch unhöflich.

Die hinter hälfte kann man gern im einfachen 3D-Druck herstellen. Die "Gläser" wie schon erwähnt Makrolon kann man Fräsen. Wie Rene aber schon sagt unter 250 pro Scheinwerfer bei ca 50 Stück ist das kaum zu machen.

Es gibt mittlerweile einige Lieferanten von Spritzgussteilen die auch gern Kleinserien fertigen. Protomold und co. Hier lässt sich sicher was machen. Wichtig ist aber das ihr hier zusammen agiert und CAD Daten liefert.

Beim Freund seiner S haben wir Zukaufteile eingebastelt. TÜV war zufrieden Bruderherz auch ich finde es aber hässlich. Bevor nach Bildern gefragt wird Motorrad war damals schon in Amiland und ist dort auch weiter verkauft worden.

Gruß Uwe

Lippi
Beiträge: 654
Registriert: So 27. Mär 2011, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Lippi » So 18. Aug 2019, 22:07

Da brauchst Du aber erstmal ein Spritzgusswerkzeug
Ich bin KEIN Biker ich habe ein Motorrad

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » Mo 19. Aug 2019, 19:29

Hi Ja klar braucht man das. Einfach mal hier Informieren www.protolabs.de Eine der Firmen mit der ich arbeite. Je nach dem wie weit man das Teil noch vereinfachen kann liegen die Werkzeugkosten dann bei ca 5000,- Euro. Die Kosten fürs Teil würde ich auf ca 15,- schätzen. Fehlen noch die Kosten für das erstellen der CAD Daten und Bauunterlagen sind auch ca 1000,-Euro.

Lippi
Beiträge: 654
Registriert: So 27. Mär 2011, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Lippi » Mo 19. Aug 2019, 21:22

Macht dann 6000,- Eur für ein Bauteil. Der Scheinwerfer besteht aus 3.
Als ich noch damit zu tun hatte hat man für 5000.- ein billiges Chinawerkzeug bekommen was für die Scheibe sicher nicht geeignet wäre.
Aber das selbe Thema hatten wir letztes Jahr beim Forumstreffen als ein Hersteller die Stückzahl wissen wollte ohne einen Preis auf den Tisch zu legen.
Ich bin KEIN Biker ich habe ein Motorrad

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » Di 20. Aug 2019, 07:00

offenbar ist es dein Ziel meine Aussagen als falsch dar zustellen. Leider Ließt du aber nicht richtig.
5000 + 1000+(50x15) = 6750 Euro geteilt durch 50 Stück landet man bei 135,-€ für das "glar Glas" Das wiederum mal zwei für rechts und links sind 270,-€

Die anderen Teile könnte man "Drucken" werden aber sicher pro Teil auch bei 200,-€ Landen.

Die Anzahl der Bauteile bestimmt hier maßgeblich den Preis.

MIT CHINA ARBEITE ICH NICHT. Die Werkzeuge und Bauteile werden in GB gefertigt.

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 888
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon PLVI4 » Di 20. Aug 2019, 12:25

Das sich links und rechts unterscheiden ist dabei schon mit kalkuliert?

Gruß René

Lippi
Beiträge: 654
Registriert: So 27. Mär 2011, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Lippi » Di 20. Aug 2019, 12:31

uwe hat geschrieben:offenbar ist es dein Ziel meine Aussagen als falsch dar zustellen.


Nö isses nicht
Ich bin KEIN Biker ich habe ein Motorrad

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » Di 20. Aug 2019, 15:21

Hallo Rene ja ist es.

"landet man bei 135,-€ für das "glar Glas" Das wiederum mal zwei für rechts und links sind 270,-€"

gruß uwe

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » Mi 29. Apr 2020, 20:16

Hallo ein Lieferant hat mittlerweile ein Material welches 3D druckbar und nachpoliert "glasklar" wird. War echt beeindruckt. Mit diesem könnte man den Scheinwerfer nachbauen. Besteht daran noch Interesse
DS_Accura_Clearvue_US.pdf
(473.16 KiB) 74-mal heruntergeladen
?
Gruß Uwe

Ande
Beiträge: 24
Registriert: Do 9. Feb 2017, 10:49

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Ande » Fr 1. Mai 2020, 17:20

Hallo zusammen :wave: wäre natürlich auch an den Scheinwerfern interessiert :D Gruß Ande aus Netzschkau :)

Benutzeravatar
Meltor
Beiträge: 938
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 20:27
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Kontaktdaten:

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon Meltor » Fr 1. Mai 2020, 20:57

Interesse besteht immer, jedoch ist die Frage welchen Aufwand muss mann betreiben und was kostet der Spaß am Ende.
Gruß
Marc
MZ1000SF

uwe
Beiträge: 193
Registriert: Mo 4. Jul 2011, 09:23
Wohnort: 86947 weil / geretshausen

Re: Beide Scheinwerfer

Beitragvon uwe » Sa 2. Mai 2020, 17:33

Hallo um die Kosten ermittel ich wenn ich weiß ob Bedarf und in welcher Höhe besteht. Da ich meine 1000er an ein Museum gegeben habe benötige ich auch je einen Scheinwerfer zu scannen um damit die 3D Daten zu erstellen.
Gruß Uwe


Zurück zu „SUCHE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast