EBR 1190 RX

Wenn Einer eine Reise tut .....
Gern mit vielen Bildern
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 862
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

EBR 1190 RX

Beitragvon PLVI4 » Mo 11. Aug 2014, 19:19

Hallo zusammen,

wer mehr über Erik Buells neue Kreation wissen möchte kann das ab heute am Kiosk tun:

http://motorradfahrer-online.de/index.php?id=412

IMGP2338.JPG
Donnerkeil


Interessante Kiste!

Gruß René

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 153
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 19:32

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Stoffel » Di 12. Aug 2014, 19:12

Schön, das es Erik Buell wieder geschafft hat. Gibt`s wohl bald auch als Naked.

Benutzeravatar
holger
Beiträge: 227
Registriert: Mo 12. Aug 2013, 12:49
Wohnort: Hamburg

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon holger » Do 14. Aug 2014, 08:08

Ein Deutscher hat sie im Auftrage von Erik Buell entwickelt
Habe sie vor 3 Jahren schon als Zeichnung gesehen
einmal MZ immer MZ

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 862
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon PLVI4 » Do 14. Aug 2014, 09:22

Ohne Verkleidung sieht sie dann so aus:

1190SXWhiteLeftStand.jpg
EBR 1190 SX


Sie scheint aber die gleiche Motorabstimmung wie die RX zu haben- für die Landstraße suboptimal.
Mit 61er Drosselklappen, irgendwo müssen die 185 PS herkommen, ist sie untenrum einfach zu schwachbrüstig. Dafür ist alles oberhalb von 6000 U/ min wie fliegen...

Gruß René

Benutzeravatar
Wunni
Beiträge: 204
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 21:36
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Wunni » Do 14. Aug 2014, 12:28

Und EBR rühmt sich sogar den "Superfighter" erfunden zu haben :eh: .

Sie hier: http://www.erikbuellracing.com/

Diesen Motorradtyp kennen wir doch woanders her.

Bin ja mal auf die AX gespannt. Die letzte Buel Reiseenduro, die ich mal gefahren bin setzte beim runterfahren von der Bordsteinkannte mit dem Auspuff auf :o .

Gruß
Wunni
Wenn Gott gewollt hätte, dass Motorräder sauber sind, wäre Spüli im Regen!

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 862
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon PLVI4 » Sa 13. Dez 2014, 17:32

Auf vielfachen Wunsch hier ein kleiner Text zur EBR.

Wer den originalen Fahrbericht aus dem Motorradfahrer 08/14 von mir haben möchte- bitte PM.

Donnerkeil

Erik Buell gründete nach dem Aus seiner Marke "Buell" durch Harley die Firma „Erik Buell Racing“ (EBR) mit Sitz in East Troy Wisconsin, USA. Dort entstanden auf Basis der letzten Serien Buells reine Sportmaschinen mit dem 1125 cm³ V2 Rotax Motor. Nach Übernahme von 49% der Anteile durch den indischen Zweiradgiganten Hero strebte man bei EBR für 2014 die Serienproduktion von Sportmotorrädern an.

IMGP2364.JPG
Hier mit Ingo Figgen- rund 1.85 groß.


Was zunächst nur auf dem amerikanischen Markt angeboten wurde ist nun seit Juli auch in Deutschland erhältlich.

Im Grunde handelt es sich bei der EBR zwar um ein neues Motorrad, was aber seine Gene, die eindeutig von den letzten Buell Modellen mit dem 1125 cm³ V2 Rotax Motor stammen, nicht verleugnen kann.

IMGP2257.JPG
Digitales Cockpit mit zig Infos.


Dominiert wird die schlanke Silhouette vom mächtigen Aluminium Brückenrahmen der nach wie vor als Spritreservoir dient. Das Hinterrad führt eine Zweiarmschwinge gleichen Materials. In der knappen Verkleidung findet ein LED Scheinwerfer Platz. Das luftige Rahmenheck besteht aus Magnesium. Für die Verzögerung vorn sorgt, typisch Buell, eine riesige Einzelscheibe deren Sattel von innen nach außen angreift. Allerorten bleibt das Auge auf funktionellen, zweckmäßigen Details wie etwa den verstellbaren Fußrasten hängen. Nichts wirkt verspielt oder über designt. Man hat es mit einem reinrassigen, straßenzugelassenen Sportmotorrad zu tun.

IMGP2340.JPG
Wertige Gabelbrücke mit einstellbarer Showa Big Piston Fork. Tankeinfüllstutzen im Rahmen.


Der angenehm gekröpfte Lenker liegt gut zur Hand. Nichts zwickt und die stattliche Sitzhöhe verliert durch die angenehm schlanke Taille an Schrecken. Man sitzt gefühlt direkt auf dem Vorderrad. Im zeitgemäßen Display wird ein Füllhorn von Informationen digital dargereicht. Nach kurzem Druck auf den Anlasser erwacht das Herz der EBR mit heiser fauchend, trotz strenger Euro Normen recht kernig tönend, zum Leben. Erik Buell erwarb das Patent von Rotax, entwickelte den Motor schrittweise weiter und fertigt den Antrieb jetzt in den eigenen Hallen selbst. Drei Ausgleichswellen halten Vibrationen wirksam im Zaum. Man hat den Rennmotor für den Straßeneinsatz soweit domestiziert, dass selbst Stadtverkehr problemlos machbar ist. Ein Novum für ein Bike aus East Troy ist der Endantrieb mittels Dichtringkette. Die mit vertretbaren Handkräften zu bedienende Kupplung trennt sauber. Dabei rasten die sechs Gänge trocken und sicher.

IMGP2279.JPG
Mehr sieht man vom Motor leider nicht...


Trotz der laut Papierform extrem handlichen Geometrie will die Maschine bewusst gefahren werden. Das heißt Schräglagenwechsel benötigen einen entschlossenen Impuls am Lenker.

Die hochwertigen Federelemente von Showa, eine Big Piston Fork und der hintere Monodämpfer sind komplett einstellbar.

IMGP2309-001.JPG
Da kommt sie her...


Passend zum Fahrwerk möchte auch der Motor gefordert sein. Natürlich kann man im vierten Gang, trotz der langen Endübersetzung, mit 2500/min gesetzeskonform durch Ortschaften bollern um dann behutsam zu beschleunigen. Bis 6000/min agiert der Antrieb kultiviert, geht nicht zu hart ans Gas und vibriert kaum. Aber er fühlt sich dabei immer etwas blutleer an. Im oberen Drehzahlbereich bricht dann das Inferno los. Untermalt vom harten Stakkato des Schalldämpfers stürmt der V2 unaufhaltsam dem Gipfel bei 10800/min entgegen.

IMGP2336.JPG
Sensor für Geschwindigkeit und Traktionskontrolle.


Von den proklamierten 185 PS blieben nach ersten Tests 175 übrig. Gut dass die Bremsanlage der geballten Kraft problemlos gewachsen ist. Mit zwei Fingern lässt sich die 1190 RX zusammenstauchen. Die montierten Pirelli Diablo bieten beruhigenden Grip sowie Stabilität. Denn das Heck wird bei Bedarf schnell leicht. Aufstellen beim Bremsen in Schräglage ist zwar spürbar aber nicht problematisch. Als einzige elektronische Fahrhilfe ist eine 2o stufige Traktionskontrolle an Bord. Selbst die Drosselklappen öffnen mittels Bowdenzügen. Das alles passt hervorragend zu einem Motorrad das aus jeder Pore Leidenschaft und Racing Spirit versprüht.

IMGP2320.JPG
Modernes Design ohne Allüren.


In Deutschland existieren derzeit zwei EBR Vertragspartner. Einer davon ist EBR Motorcycles Dresden. Der Kunde erhält mit der EBR 1190 RX ein ehrliches, funktionales Sportmotorrad zu einem fairen Preis.


Gruß René

wowitech
Beiträge: 14
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 23:22

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon wowitech » Fr 12. Jun 2015, 18:33

Steckt mir auch im Kopf als SX. Noch ein wenig sparen, dann kann ich die vielleicht mal neben die SF stellen. Endlich mal wieder was auf der NICHT BMW steht. Total am Mainstream vorbei, so mag ich das :clap: .

Benutzeravatar
Meltor
Beiträge: 884
Registriert: Mi 21. Mär 2012, 20:27
Wohnort: Lutherstadt Wittenberg
Kontaktdaten:

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Meltor » Fr 12. Jun 2015, 18:36

Sorry aber da kannst di lange sparen wowitech! :(

http://www.motorradonline.de/motorradbr ... auf/653662
Gruß
Marc
MZ1000SF

wowitech
Beiträge: 14
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 23:22

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon wowitech » So 14. Jun 2015, 16:40

OH Mist!!
Naja, vielleicht kommt er ja wieder... War ja schomal so! ;-)

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 862
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon PLVI4 » Mi 17. Jun 2015, 07:28

Hallo zusammen,

jetzt ist wahrscheinlich gar kein schlechter Zeitpunkt sich eine EBR zu kaufen. Das Motorrad selbst macht einen soliden Eindruck. Außer der Einspritzung ist an der Kiste auch keine unnötige Elektronik die mit der Zeit Problem machen kann.

Ändern würde ich an der EBR die Endübersetzung. Hinten müssten drei Zähne mehr drauf. Dabei die Kette unbedingt verlängern und gleich auf eine 525er gehen. Original ist eine 520er montiert- Skorpion Größe! Die EBR ist halt von der Rennstrecke inspiriert- lang übersetzt und leicht...

Den Motor bewegt man im Landstraßenbetrieb nicht annähernd dort, wo er Schaden nehmen könnte. Der Vorschalldämpfer unter dem Motor ist leider nur schwarz beschichtet- sieht mit den Jahren wahrscheinlich unschön aus. Ist aber ein rein optischer Mangel.

Da Erik Buell schon immer Motorräder baut wird es genug Ersatzteile geben.

Zudem ist die Insolvenz merkwürdig: Hero kauft sich 49 % von EBR und hört ein Jahr später auf Geld zu investieren. Obwohl bei EBR mehrere Maschinen in der Entwicklung waren. Darunter auch kleinvolumige Motorräder für den asiatischen Markt. Das sieht mir eher nach dem Rauswurf eines unbequemen Mitgesellschafters aus, um den Laden aus der Insolvenz ganz zu übernehmen.

OT: Ist denn jemand aus dem Forum mittlerweile mal eine EBR gefahren?

Gruß René

Benutzeravatar
Lago-di-Bodo
Beiträge: 438
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 00:45
Wohnort: KN

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Lago-di-Bodo » Fr 26. Jun 2015, 23:02

Ja, ich hab´s getan!

Heute habe ich mir mal die Zeit genommen und bin die 170km nach Leonberg gedüst, um dort http://www.gerhardmoerk.de/ die EBR1190SX (die unverkleidete Schwester der RX) probezufahren.
Das Motorradzentrum Gerhard Mörk in Leonberg-Höfingen ist einer von zwei Händlern in Deutschland, die die EBR1190 im Verkaufsraum stehen haben.

Der vorgegebene Kurs war nur 10km lang, aber nach der ersten langen Geraden und den ersten Kurven war mir schon klar: "DAS WIRD NICHT MEIN LIEBLING!"

René hat ja schon fast alles geschrieben, aber hier mal meine persönlichen Eindrücke:

Positiv ist mir die Handlichkeit aufgefallen. Sie fährt sich wie ein kleines Moped, wiegt halt knapp über 200kg und hat durch den Tank im Rahmen einen sehr guten niedrigen Schwerpunkt. Durch den kurzen Radstand ist sie sehr agil, ich denk mal ein perfekter Kurvenräuber fürs Gebirge. Die Verarbeitung ist grundsolide, das Heck ist toll designt und auch die Felgen sind ein Blickfang.

Nun zu dem, was mir negativ aufgestossen ist. Beim Anlassen (Zündschlüssel links vorne am Cockpit - sehr gewöhnungsbedürftig!) und auf den ersten Metern dachte ich, ich säße auf nem 4-Zylinder. Kein MZ-typisches Bollern und auch der Sound aus dem ESD lässt zu wünschen übrig!
Beim Abtouren fehlt mir das Bremsmoment, was ich an unseren Emmen so liebe. Obwohl dieser Motor 200ccm mehr hat, bremst nichts, dafür ein lautes Schleifgeräusch, das anscheinend von der Spannmimik des Steuer-Zahnriemens kommt.

ABS hat sie auch nicht, wird sie auch nicht mehr bekommen.
Bisher hab ich´s bei der Emme auch nicht vermisst, aber schön wärs trotzdem, vor allem heutzutage ein wichtiger Punkt beim Wiederverkauf.

O.k., dann mal auf die Landstraße und den Hahn aufgerissen. Geht natürlich ab wie Schmidts Katze, aber da 0,0 Windschutz vorhanden ist, hälst du das nicht lang aus, von einer Autobahntour ganz zu schweigen, vor allem, weil einem nach 100km sicher der A.... brennt. Das Sitzpolster ist sehr dünn, eben racingmäßig.

Für 13.500 € bekommt man eine SX, eine von ca. 400 Stück gebauten.

Bei mir ist jedenfalls der Funke nicht übergesprungen, denn die EBR kann nichts wesentlich besser als unsere SF. Sie ist zwar ein sehr gutes Bike against the mainstream, aber Charakter hat unsere Emme mehr! :thumbup:
Jedenfalls hatte ich wieder ein "zu Hause-Gefühl", als ich mit meiner S den Heimweg über den Nordschwarzwald und die A81 anbrach. :D

Euer Tom,
der seine zwei Dicken fast so lieb hat wie seine Frau und seine Buben :mrgreen:
Dateianhänge
20150626_170453_Richtone(HDR).jpg
20150626_170044_Richtone(HDR).jpg
20150626_170057_Richtone(HDR).jpg
20150626_170113_Richtone(HDR).jpg
20150626_170133_Richtone(HDR).jpg
20150626_170209_Richtone(HDR).jpg
20150626_170502_Richtone(HDR).jpg
20150626_170230_Richtone(HDR).jpg
20150626_170245_Richtone(HDR).jpg
sex and bikes and rock ´n´ roll - Das Leben ist zu kurz, um es nicht in vollen Zügen zu geniessen!

Klausi
Beiträge: 639
Registriert: So 15. Mai 2011, 18:21

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Klausi » Sa 27. Jun 2015, 12:39

Von der Optik her nicht meins.. wobei wahrscheinlich mein Geschmack vor einigen Jahren stehengeblieben ist :wtf: :)

Tom, danke für deinen Aufwand :clap:

Gruß Klausi :wave:

Benutzeravatar
Stoffel
Beiträge: 153
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 19:32

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon Stoffel » Mo 29. Jun 2015, 19:37

Windschutz ist generell Gewöhnungssache.

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 862
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: EBR 1190 RX

Beitragvon PLVI4 » Mo 6. Jul 2015, 13:26

Danke Tom!

Die Kiste ist einfach zu speziell und fixt einen emotional trotzdem nicht an.

Und ohne ABS bekommt man in Deutschland nichts mehr verkauft. Mal sehen wann der ADAC auf die Idee kommt Fahrräder damit auszurüsten :D

Genau so habe ich auch gedacht: so schlecht ist unsere MZ nach all den Jahren und Kilometern nicht!

Gruß René


Zurück zu „REISE- UND ANDERE BERICHTE“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast