Neu im Osten

Neu hier? Dann ist dies der geeignete Thread für deine Neuvorstellung ;)
Benutzeravatar
twostroke76
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 23:20
Wohnort: Pirna

Neu im Osten

Beitragvon twostroke76 » So 1. Okt 2017, 19:39

Hallo Gemeinde, kurze Vorstellung meinerseits:

mittleres Alter, verheiratet, 2 Kinder.
Seit 1995 ununterbrochen auf MZ unterwegs, meist TS 250/1 oder ETZ-Gespann. Beide bewege ich seit über 20 Jahren und mehr als 100tkm. Das Gespann auch gerne im Winter.

Zwischendurch haben sich die Emmen die Garage mit einer K1100RS geteilt. Jetzt ist alles wieder sortenrein mit der 1000S.
Die ist 2004 gebaut und knapp 20tkm gefahren. Und in Silber, wie die ersten Prospekte 2001.

Der Erhaltungszustand ist recht ordentlich, scheint alles noch orginal zu sein (sogar die Kette).
Erste Eingriffe deuten sich schon an: Motorlauf, Scheinwerfer links klappert, Bordwerkzeug fehlt.

Mal sehen, was wir gemeinsam anstellen!

Herzliche Grüße aus Pirna!
Henri
ES 250 - ETS 250 - TS 250/1 - ETZ 250/Gespann - 1000S

Benutzeravatar
Luzifer
Beiträge: 1081
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:06
Wohnort: Bärlin

Re: Neu im Osten

Beitragvon Luzifer » Mo 2. Okt 2017, 01:07

Hallo Henri,

willkommen im Kiloemmenforum. Toller Fuhrpark den Du da hast. Gerne ein paar Bilder von der S.

Gruß aus Berlin
Luzifer
Wer abrutscht, darf noch mal. Alte Bergsteigerregel!

Emmentaler
Beiträge: 861
Registriert: Di 7. Jun 2011, 12:45
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Re: Neu im Osten

Beitragvon Emmentaler » Mo 2. Okt 2017, 08:58

Auch von mir ein herzliches Willkommen im Club der Emmen Fahrer :wave: .
Gruß Emmentaler
geboren uMZu fahren

Benutzeravatar
hert7
Beiträge: 157
Registriert: Mo 11. Apr 2011, 15:18

Re: Neu im Osten

Beitragvon hert7 » Di 3. Okt 2017, 09:39

Auch von mir "nochmals" ein herzlich Willkommen und bitte Bilder und Berichte. Davon leben wir paar "letzten Mohikaner" :D
Adrenalin ist nicht direkt proportional zur Geschwindigkeit

Benutzeravatar
twostroke76
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 23:20
Wohnort: Pirna

Re: Neu im Osten

Beitragvon twostroke76 » So 8. Okt 2017, 00:07

Hallo hert7, Emmentaler,

Ein Bild der hübschen Silbernen im Anhang...

Wenn sie nur halb so bequem wäre, wie sie hübsch ist....

Henri
Dateianhänge
20170915_174354.jpg
Die 1000er S im silbernen Kleid.
ES 250 - ETS 250 - TS 250/1 - ETZ 250/Gespann - 1000S

Benutzeravatar
HarzerKiloemme
Beiträge: 897
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 07:53
Wohnort: Blocksberg

Re: Neu im Osten

Beitragvon HarzerKiloemme » So 8. Okt 2017, 07:59

twostroke76 hat geschrieben:Wenn sie nur halb so bequem wäre, wie sie hübsch ist...

Rohrlenker wirkt Wunder. :thumbup:

Willkommen im Forum
HK :wave:
"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen." Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Thorsten-aus-SO
Beiträge: 642
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:17

Re: Neu im Osten

Beitragvon Thorsten-aus-SO » So 8. Okt 2017, 10:01

BKG 3D Lenker wirkt auch Wunder. Sieht aber besser aus und du brauchst die Gabelbrücke nicht kaputt zu bohren.

Hallo hier und viele Grüße

Thorsten

Benutzeravatar
twostroke76
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 23:20
Wohnort: Pirna

Re: Neu im Osten

Beitragvon twostroke76 » So 8. Okt 2017, 21:35

BKG 3D Lenker wirkt auch Wunder. Sieht aber besser aus und du brauchst die Gabelbrücke nicht kaputt zu bohren.


Sehr interessant, schau ich mir mal an!

Hatte in einem Testbericht schon den Hinweis auf MR Motorradtechnik gelesen, die bieten aber auf deren Hompage nix mehr an. Zum Anrufen bin ich leider noch nicht gekommen.

Bei Faber hatte ich mir schonmal deren Variante angeschaut. Eine neue Gabelbrücke habe ich übrigens mit dem Motorrad erworben, Löcher bohren würde mir also nicht so sehr weh tun.

Mal sehen. Erstmal will ich die Originalversion testen.

Grüße, Henri
ES 250 - ETS 250 - TS 250/1 - ETZ 250/Gespann - 1000S

Benutzeravatar
muzfahrerin
Beiträge: 503
Registriert: So 17. Jun 2012, 12:39

Re: Neu im Osten

Beitragvon muzfahrerin » Do 12. Okt 2017, 20:20

Schön willkommen im Forum :wave:
von Gespannfahrerin zum Gespannfahrer :thumbup:

Benutzeravatar
WernerLE
Beiträge: 1364
Registriert: So 10. Apr 2011, 21:52
Wohnort: Züri-Oberland

Re: Neu im Osten

Beitragvon WernerLE » Do 12. Okt 2017, 21:11

ich liebe jede Stunde

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 265
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Neu im Osten

Beitragvon heizer2977 » Fr 13. Okt 2017, 06:45

Willkommen auch von mir .

Ich find die S mit dem orginallenker keines wegs unbequem ,aber vielleicht bin ich mit meinem 40 Lenzen auch nur noch nicht alt genug um sie unbequem zu finden :D . Spaß wirst du mir ihr in jedem Fall haben .
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .

BoNe68
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Jun 2013, 10:32

Re: Neu im Osten

Beitragvon BoNe68 » Fr 13. Okt 2017, 09:50

Willkommen auch von mir,
durch den Umstieg von der BMW K1100RS auf die MZ1000S wird es nicht leicht .
Ich fahre meine 1000SF im Reise-Moto-Trim meist im Wechsel mit zwei Vierzylinder-Kardan-Tourern .
Dazwischen liegen halt Welten.
Die K läuft so unauffällig perfekt. Die Emme hat einen ganz anderen Charakter.Die fährt man nicht zufällig, das muss man wollen !!!
Nach einer K wird Dir selbst die beste Emme nie einen perfekten Motorlauf vorspielen !
LG Bodo

Benutzeravatar
twostroke76
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 23:20
Wohnort: Pirna

Re: Neu im Osten

Beitragvon twostroke76 » Mo 23. Okt 2017, 00:35

BoNe68 hat geschrieben:durch den Umstieg von der BMW K1100RS auf die MZ1000S wird es nicht leicht .


Auch die BMW hatte am Ende mit fast 100tkm so ihre persönliche Note. Aber ja: Insgesamt sehr unspektakulär. Die Emme ist anders.

z.B.:
Anfahren mit BMW: zügig die ersten Gänge durchschalten und ab 40 alles im 5. Gang machen.
Mit der Kiloemme (altes Mapping, Original): schnön im ersten bis 50 hoch, dann mal den 2. oder 3. probieren. Die oberen Gänge kommen auf der Landstraße gar nicht zm Einsatz und ich muss auch immer fröhlich rauf und runterschalten.

Aber ich wollte das so...

Henri
ES 250 - ETS 250 - TS 250/1 - ETZ 250/Gespann - 1000S

Benutzeravatar
twostroke76
Beiträge: 10
Registriert: Di 26. Sep 2017, 23:20
Wohnort: Pirna

Re: Neu im Osten

Beitragvon twostroke76 » Mo 23. Okt 2017, 00:38

WernerLE hat geschrieben:ich hab den hier.

https://www.stein-dinse.biz/Komplettang ... :3115.html


Wie zufrieden bist du damit?

Henri
ES 250 - ETS 250 - TS 250/1 - ETZ 250/Gespann - 1000S

Benutzeravatar
WernerLE
Beiträge: 1364
Registriert: So 10. Apr 2011, 21:52
Wohnort: Züri-Oberland

Re: Neu im Osten

Beitragvon WernerLE » Di 24. Okt 2017, 12:59

Ich finde es deutlich besser als den Original, auch langsameres fahren ist jetzt erträglich,
aussen etwa 6 cm höher,
lässt sich in allen Richtungen einstellen, man muss halt schauen dass es mit der Verkleidung nicht zu eng wird,
die Enden sind billige schwarze Plastikstöpsel,
da hab ich mir was schöneres dran gemacht,
Gutachten ist keines dabei
ich liebe jede Stunde

Lippi
Beiträge: 628
Registriert: So 27. Mär 2011, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Neu im Osten

Beitragvon Lippi » Di 24. Okt 2017, 18:36

WernerLE hat geschrieben:die Enden sind billige schwarze Plastikstöpsel,
da hab ich mir was schöneres dran gemacht


Tagfahrlichter?

Der musste jetzt sein :D
Ich bin KEIN Biker ich habe ein Motorrad

Benutzeravatar
Sportex
Beiträge: 214
Registriert: Di 8. Sep 2015, 09:58
Kontaktdaten:

Re: Neu im Osten

Beitragvon Sportex » Di 31. Okt 2017, 19:50

Mit der Kiloemme (altes Mapping, Original): schnön im ersten bis 50 hoch, dann mal den 2. oder 3. probieren. Die oberen Gänge kommen auf der Landstraße gar nicht zm Einsatz und ich muss auch immer fröhlich rauf und runterschalten.

Hallo Henri,

da lässt sich sicher was machen. Meine 1000 S kann ich auch im 6. Gang bei Landstraßentempo 100 Km/h bewegen und zahm beschleunigen. Bei hohen Drehzahlen nerven mich die Vibrationen. Ansonsten, man muss sie mögen, dann gibt´s Spaß ohne Ende.

Wolfgang

Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3117
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Neu im Osten

Beitragvon Fit » Di 31. Okt 2017, 22:34

Wolfgang, im Gegensatz zum V2 (Honta VTR/SP2) ist die MZ mit steigenden Drehzahlen vibrationsärmer!
Untenrum ruppiger, aber "obenraus" werden die Vibs weniger.
Wann wurde deine das letzte mal synchronisiert und der Poti gewechselt/genullt.
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!

Benutzeravatar
Sportex
Beiträge: 214
Registriert: Di 8. Sep 2015, 09:58
Kontaktdaten:

Re: Neu im Osten

Beitragvon Sportex » Mi 1. Nov 2017, 18:23

Hallo Torsten,

Wann wurde deine das letzte mal synchronisiert und der Poti gewechselt/genullt.

Die MZ ist seit 2 Jahren in meinem Besitz. In dieser Zeit sind ca. 3000 Km dazugekomnmen. Müssen jetzt gut 42000 Km Gesamtfahrleistung sein. Ich habe weder Poti gewechselt noch DK synchronisiert. Aber ich habe mich an den Motorlauf gewöhnt und mit ruhiger Gashand geht das auch unspektakulär. Vibrationen treten im Bereich über 5000 U/Min auf und verstärken sich mit steigender Drehzahl. Über 7000 habe ich noch nicht gedreht, ca. 6500 U/Min entsprechen Tachoanzeige 180 Km/h. Da drückt der Wind schon mächtig auf den Helm. Wohlfühlgeschwindigkeit für mich sind 120 - 150 Km/h. (ü 50 halt :lol: )

Ich habe aber auch keinen Vergleich zu frisch eingestellten Motoren mit neuem Potentiometer. Falls wir uns mal über den Weg laufen fährst du einfach mal ne Runde. Sekundär sind 16/43 montiert.

Wolfgang


Zurück zu „EINGANGSPORTAL“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste