Doku Der gestohlene Rekord

Videos, Sounds etc. rund um die Emme
Benutzeravatar
HarzerKiloemme
Beiträge: 880
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 07:53
Wohnort: Blocksberg

Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon HarzerKiloemme » Mi 7. Mär 2018, 09:55

Klick:
https://www.mdr.de/mediathek/fernsehen/video-180364_zc-7748e51b_zs-1638fa4e.html

Buchempfehlung dazu von mir:

"Gestohlene Geschwindigkeit von Mat Oxley"

Gruß
HK
"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen." Ernest Hemingway

Benutzeravatar
Emmensammler
Beiträge: 469
Registriert: So 27. Mär 2011, 17:57
Wohnort: Nahe dem Geburtsort der Emme

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon Emmensammler » Mi 7. Mär 2018, 15:36

hab das Buch gerade gelesen. Sehr traurig das ganze.
Aber wie heisst es so schön ? Hätte- Hätte - Fahrradkette oder von mir aus Mopedkette :D
Viel interessanter ist am Ende des Buches der derzeitige Stand in der 2 Takt-Motorenentwicklung. Dieser vollzieht sich leider nicht in Europa oder Japan. Hier spinnen alle nur mit Elektroautos rum--was für ein Schwachsinn...
Fehlende PS werden durch Wahnsinn ersetzt..............

Benutzeravatar
Vitali
Beiträge: 1691
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:16
Wohnort: Wermsdorf

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon Vitali » Fr 9. Mär 2018, 14:10

Kann leider zum Buch nichts sagen. Habe aber den Beitrag im MDR gesehen.
Eine halbe Stunde nur Geschwafel, nichts Konkretes, unterstes Niveau. Der MDR hat da richtig nachgelassen. Den war es nur wichtig, dass am Ende raus kam, wie schlecht die DDR war.
Grüße KAy

Gelassenheit ist eine Frage des Wissens

oldschool
Beiträge: 147
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 14:43

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon oldschool » Mo 25. Jun 2018, 13:59

Moin

Ein sehr interessantes Thema, wie ich finde. Den Bericht fand ich gut. Der MDR beschäftigt sich wenigsten mal mit solchen Sachen.
Das Thema selbst - MZ und der Rennsport - ist ja in einigen Büchern ganz gut beschrieben. Selbst Jan Leek sein Buch dazu kann ich nur empfehlen.

MZ - The Racers, the birth of the modern two-stroke.

Die Biographie von Stromhardt Kraft gibt auch nochmal ein gutes Bild über den Rennsport in der DDR. Ich würde mir aber wünschen das solche Bücher mehr von sorry -Wessis- gelesen würden. Die wissen ja oft besser bescheid über die DDR als die ehemaligen Bürger selber.

Naja. Ich habe jedenfalls genug Fakten für eine gute Argumentation. Der Vorteil ist, wenn man die ganze West-Literatur auch noch liest. :D

Wie seht ihr das?
IOM TT . . . am Kabel ziehn bis es reißt . . .

Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 844
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon PLVI4 » Mi 8. Mai 2019, 19:35

Hallo zusammen,

habe das Buch gerade gelesen. Aktuell ist eine „100 Jahre Walter Kaaden“ Edition erhältlich. Diese enthält zusätzliche, vom Meister selbst verfasste, Texte für damalige DDR Zeitschriften in denen Kaaden teilweise tiefe Einblicke in die hoch komplexe Entwicklungsarbeit gewährt.

Das Buch ist für mich deshalb so lesenswert, weil es von einem Briten geschrieben wurde. Mat Oxley huldigt Walter Kaaden und seinem Rennkollektiv in beeindruckender Weise.

Den Verrat Degners muss man zwar nicht gut heißen – lässt sich aber mit etwas Abstand nachvollziehen. Für materielle Werte wurden und werden auch in Zukunft Wissen und Anstand verkauft. Irgendwann wäre die Technik in fremde Hände geraten- auf welchen Wegen auch immer.

Schön ist, dass Oxley die Geschichte der Yamaha Führungs- Manager erzählt, die an Walter Kaadens Grab Blumen niedergelegt und gebetet haben. Wohl wissend um die Verdienste der Zschopauer Techniker und Ingenieure. Die Geschichte hat mir ein MZ Urgestein erzählt, der diesem Moment beiwohnen durfte.

Deshalb fahre ich gern MZ- auch wenn unsere 1000er nichts von Kaadens Rennsporttechnik in sich trägt.

Gruß René
Zuletzt geändert von PLVI4 am Do 9. Mai 2019, 06:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Carter Slade
Beiträge: 72
Registriert: Do 3. Aug 2017, 14:02
Wohnort: Bad Salzungen

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon Carter Slade » Mi 8. Mai 2019, 20:25

Guten Abend Renè,

Vielen Dank für die info, habe mir gerade ein Exemplar bestellt :thumbup:

Schönen Abend noch

Gruß Felix

Kratzer
Beiträge: 19
Registriert: Di 1. Okt 2013, 13:11

Re: Doku Der gestohlene Rekord

Beitragvon Kratzer » Mo 13. Mai 2019, 15:18

Gehen Buch und Film weit auseinander? Ist ja oft der Fall.


Zurück zu „MEDIATHEK“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast