BT 016 / BT 016 Pro

Kautschuk in Form gebracht
davsn78
Beiträge: 169
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 19:20
Wohnort: Wurzen/Sachsen

BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon davsn78 » Mo 2. Mai 2011, 18:52


Laufleistungserfahrung BT 016:

Hinterreifen aufgezogen bei 12.200 km
Verschleißgrenze wurde erreicht bei 16.800 km. Gesamtleistung also 4.600 km.

Vorderreifen drauf bei 13.200 km, Stand jetzt noch ca. 2,5 mm bis Verschleißgrenze in der Mitte.

Der BT016 Pro ist jetzt hinten drauf und darf mit angeblich 10% längerer Laufleistung (lt. Bridgestone) glänzen. Der Vorderreifen des Pro soll sogar 50 % mehr Laufleistung haben. Man darf gespannt sein. Gripmäßig bin ich immer wieder begeistert und kann eine uneingeschränkte Empfehlung bei aussprechen, die allerdings mit geringer Laufleistung erkauft wird.

BT 016 Pro aufgezogen bei 16.800 km, Profiltiefe 6 mm.

Gruß aus der Keks- und Flipsstadt Wurzen

Dave
Zuletzt geändert von davsn78 am Mi 11. Mai 2011, 19:45, insgesamt 1-mal geändert.
dum spiro spero

Tofu schmeckt viel besser, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein schönes Steak ersetzt.

Benutzeravatar
Vitali
Beiträge: 1692
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:16
Wohnort: Wermsdorf

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Vitali » Di 3. Mai 2011, 16:42

Hm - schade
der BT 016 Pro sollte eigentlich als nächstes bei mir drauf. Aber bei einer Laufleistung unter 5000 km. Nee. Da komm ich ja nicht mal übers Jahr.
Grüße KAy

Gelassenheit ist eine Frage des Wissens

davsn78
Beiträge: 169
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 19:20
Wohnort: Wurzen/Sachsen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon davsn78 » Mi 4. Mai 2011, 19:16

Das eigentlich interessante ist, dass einer meiner Mopedspezis mit seiner 2009er Fireblade deutlich über 6000 km kommt. Und das bei überwiegendem Soziusbetrieb und durchaus sportlicher Fahrweise. Wir haben das jetzt einfach mal auf den durch die Sozia höheren Druck aus Hinterrad und damit weniger Schlupf beim rausbeschleunigen geschoben. Obs stimmt weiß der Geier
dum spiro spero

Tofu schmeckt viel besser, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein schönes Steak ersetzt.

Benutzeravatar
Ben
Beiträge: 16
Registriert: So 3. Apr 2011, 17:17

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Ben » So 12. Jun 2011, 06:39

Hi,

Fahre den BT016 nun in der zweiten Saison (oder ist es schon die dritte??) und bin von dem Reifen begeistert. Ich denke, ich werde den Reifen auch über gut über 4.000 km bringen, was aber meiner Fahrweise geschuldet ist.

Grip - kann ich mich nur anschließen - ist super. Im Nassen schon nicht ganz so schlecht, bin aber auf den 016pro nun gespannt, wenn er denn noch dieses Jahr auf meine Emme kommen sollte.

Gruß
Ben

davsn78
Beiträge: 169
Registriert: Mo 28. Mär 2011, 19:20
Wohnort: Wurzen/Sachsen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon davsn78 » Fr 9. Sep 2011, 16:21

Aktualisierung!!!

Laufleistungserfahrung BT 016:
Hinterreifen aufgezogen bei 12.200 km
Verschleißgrenze wurde erreicht bei 16.800 km. Gesamtleistung also 4.600 km.

Vorderreifen drauf bei 13.200 km, Bei 18.600 km jetzt noch ca. 2,0 mm in der Mitte ( nicht Verschleissbegrenzer).

Laufleistungserfahrung BT 016 PRO:

BT 016 Pro aufgezogen bei 16.800 km, Profiltiefe 6 mm
Jetzt bei 18.600 km Profiltiefe 4,3 mm Mitte und 4,5 mm Seiten

Dabei hauptsächlich Landstrasse, keine 100 km Autobahn und ca. 75 km freies Fahren aufm Lausitzring

Aufm Ring macht der Reifen echt Laune und vermittelt schon nach kurzer Zeit extreme Sicherheit. Auch wenn ich mir sicher bin, dass der Reifen nicht so zerfetzt aussehen sollte nach nur 19 Runden Strecke. Typischer Anfängerfehler von mir: zu hoher Luftdruck. Beim nächsten Mal dann. Auf jeden Fall haben die Runden ordentlich Gummi gekostet. Aber es macht einfach Spaß mal ohne Gegenverkehr, Leitplanken etc. zu fahren und sich einfach nur auf die eigene Fahrtechnik und die Maschine konzentrieren zu können. Man darf sich halt von den Heizern nicht anstecken lassen. Ne R1 oder Fireblöd versägen wir im Normalfall eh nicht.

Bilder nach ca. 100 km Rückfahrt vom Ring

IMAG0067.jpg
HR Flanke links

IMAG0068.jpg
HR Flanke rechts

IMAG0069.jpg
VR Flanke links






Dave
dum spiro spero

Tofu schmeckt viel besser, wenn man ihn kurz vor dem Verzehr durch ein schönes Steak ersetzt.

Benutzeravatar
stoepsl
Beiträge: 103
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 22:19
Wohnort: Würzburger Raum

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon stoepsl » Di 13. Sep 2011, 12:08

Ich habe den BT016Pro jetzt eine Woche auf Sardinien ausprobiert und kann den Reifen auf der MZ1000S nur gute Noten geben.
Im vergleich zum Michelin Pilot Power kann der Bridgestone alles besser!
Selbst bei volles raus beschleunigen aus den Kehren hat der Reifen nicht gerutscht.
Auf 1000 Km hat er 2mm Profil auf der Straße gelassen - Wer schon mal auf Sardinien war weis was das für ein guter Wert ist.
Luftdruck war VR 2,4 und HR 2,7 Bar.
Da ein Mitfahrer aus der Gruppe extreme Kontitionsprobleme hatte, mussten wir zweimal die Runde abbrechen und über die Autobahn zurück zum Ferienbungalow fahren. Das heißt, die BT016Pro haben auch knappe 180 Km Autobahn runter was sich in der Mitte des HR mit 0,8 mm weniger Profil als auf der Flanke nieder schlägt.
Ergo: Autobahnen sind gar nicht gut für ihn! Macht bei mir aber nichts, da ich Autobahnen meide.
Ich werde jetzt bei den Bridgestones bleiben :thumbup:
Gruß Reinhold

jopa65
Beiträge: 483
Registriert: Di 5. Apr 2011, 19:47

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon jopa65 » Do 29. Sep 2011, 23:59

Habe gerade einen Satz 016 Pro bestellt.
Bin gespannt, wie er sich auf meiner SF macht.

jopa65
Beiträge: 483
Registriert: Di 5. Apr 2011, 19:47

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon jopa65 » So 6. Nov 2011, 00:02

Heute mein Moped vom KD abgeholt mit den neuen 016pro.
Ca. 150km gefahren bei Temperaturen von 10- max. 12 Grad.
Erster Eindruck, bessere Eigendämpfung gegenüber MPP.
Grip vom ersten Meter an sehr gut, unterwegs durch den Nordschwarzwald auch
oft im Feuchten gefahren.
Einlenkverhalten und auf der Bemse auch sehr gut, obwohl, wie schon geschrieben,
ein neuer Reifen ist wie ein neues Motorrad.
Werde, falls möglich, morgen noch ein paar Meter auf der Hausstrecke unter Last machen.

jopa65
Beiträge: 483
Registriert: Di 5. Apr 2011, 19:47

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon jopa65 » So 6. Nov 2011, 21:52

Erster Eindruck hat sich heute Mittag bestätigt.
Reifen fühlt sich super an, scheisse daß jetzt der Winter vor der Türe steht.
Kann kaum das Frühjahr abwarten.

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Di 29. Nov 2011, 21:22

Hört sich ja positiv an.
Mich tät ja gern das Fahrverhalten vom Vorderreifen interessieren,nach wechseln vom Hinterreifen.
Wie fährt sich der Vorderreifen mit weniger Gummi?
Mit den hohen Silca-Anteil im Reifen, hat Jopa auch bei kühlen Asphalt guten Grip.
Wenn Stoepsl bei warmen Temperaturen auf 1000km 2mm Gummi lässt, sind das ca.3000km am HR.
Wie hat sich der VR bei den Temperaturen und schönen Kurven abgefahren?
Obwohl nach 1000km am VR, kann man da noch kein Urteil fällen.

Davsn , meine ersten 2 Stürze, hatte ich mit Strassenreifen. Einmal Salzburgring und 2. in Brno.
Dunlop Qualifier RR ist jeweils am Ende so heiß geworden, das er beim rausbeschleunigen aus der Kurve wegrutschte .
Seid dem fahre ich nur noch Slicks, Pirelli Superbike und Dunlop KR auf der Rennstrecke, macht mehr Spaß und ist sicherer.
Mein Bruder war auch schon mit seiner Emma und Metzeler M5 auf der Rennstrecke,muß man halt bisel ruhiger fahren, dann geht das auch.
Was ich dir eigentlich sagen wollte,dein Gummiabrieb am Reifen, kommt auch von der hohen Temperatur, den dein Reifen bekommt. Mit weniger Luftdruck, walkt dein Reifen mehr und bekommt schneller den richtigen Luftdruck aber der Gummiabrieb bleibt so hoch, weil Strassenreifen für solche Temperaturen nicht gemacht sind.

Gruss Heino

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Do 3. Mai 2012, 10:10

Hallo

Wenn man keine Antwort bekommt, dann muß man selber Testen. :thumbup:

Habe mir in einer Nacht und Nebel Aktion, also kurz vor Start nach Südtirol, nun auch die BT 016 Pro aufziehen lassen( die neueren S20 waren nicht auf Lager).

Also Reifen drauf und Abends bei warmer und trockener Strasse noch schnell die Reifen angefahren, damit es nicht gleich in der früh böse rutscht.
Ein BT 016 Pro muß auch wie andere Reifen, mit bisel Vorsicht angefahren werden.

Am nächsten Tag ging es dann in der Früh in die Berge und da hab ich dann den BT 016 Pro so richtig durchgeknetet. Guten Grip haben auch andere Reifen, aber wer den schlechten Teer im Frühjahr auf den Jaufenpass kennt, freud sich über ein Reifen der kein einzigen Rutscher tut.
Selbst auf Passhöhe bei 5 Grad und nasser Strasse machten die Reifen einen sehr sicheren Eindruck.
Weitere Punkte die mir aufgefallen sind, wären das runde gleichmässige reinfallen in der Kurve, der geringe Reifenabrieb am Vorderreifen, der Hinterreifen bleibt rund und wird nicht flach auf gerader Strecke und beim abbremsen in der Kurve stellt sich das Moped nicht auf.

Vorn 2,4 bar , hinten 2,5 bar .

Ich bin begeistert.

MfG Heino

Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3276
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Fit » Do 3. Mai 2012, 11:08

Fazit im Vergleich zum MPP?
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Do 3. Mai 2012, 11:39

nein, M5

Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3276
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Fit » Do 3. Mai 2012, 11:46

Okay, dachte du hättest bei unserem Treffen was von MPP erzählt. Hab ich mich wohl gerirrt... :oops:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!

jopa65
Beiträge: 483
Registriert: Di 5. Apr 2011, 19:47

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon jopa65 » Do 3. Mai 2012, 19:52

Habe die letzten Tage nun auch 500km auf dem BT016pro abgespult.
Gesamt jetzt ca. 1200km.
Bin davor MPP und MPP 2Ct gefahren.
Kann die Aussagen von Heino nur bestätigen.
Speziell beim Einlenken, auch stark auf der Bremse. fühlt sich der Reifen toll an.
Bisher kein Aufstellen, kein Rutscher, auch die Kontur absolut rund.
Mal schauen, was die Kilometer so bringen.
Für mich bis jetzt der beste Reifen auf der Emme.
Laufleistung mal abwarten.

Benutzeravatar
manczek
Beiträge: 28
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 15:28
Wohnort: Solingen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon manczek » Mi 9. Mai 2012, 13:05

Hallo,

habe jetzt auch den BT016 (noch den mit den drei Mischungen) drauf, schon seit ca 100 km :clap: , er fährt sich sehr gut und ist auch Ruckzuck bis zur Kante angefahren, allerdings hat er jetzt schon auf der Schulter Profilauswaschungen. Bin mal gespannt, wie das nach ein paar Runden Nordschleife aussieht.
Da ich z.Zt. noch vorne den Diablo Strada draufhabe, mein Abdrückgerät hat jetzt endgültig den Geist aufgegeben :thumbdown: , kann ich zum Fahrverhalten noch keine differenzierte Aussage machen.

180-540-Gruß
Kosta
Dateianhänge
08052012058-1.jpg

Turbo
Beiträge: 3
Registriert: So 20. Mai 2012, 16:53

Re: BT 016 / BT 016 Pro /S20

Beitragvon Turbo » So 20. Mai 2012, 20:27

Hi, so nun auch im neuen Forum aktiv, war ja schon im alten forum angemeldet und war einer der wenigen und ersten die auf der Emme den Damals neuen Bt016 gefahren sind, war bis jetzt auch SEHR zufrieden damit, und will auf jeden fall bei dem Reifentyp/aufbau bleiben.
Bin generell sehr zufrieden was Bridgestone als Motorrad Reifen angeht und will garnicht wechseln, da die reifen von den grundeigenschaften sehr meinen Persönlichen vorlieben entgegenkommen.

Da meine BT016 nun aber langsam am ende sind und in den nächsten paar wochen/km neue her müssen, war ich heute auf der Bridgestone seite und habe da mal geguckt, nun habe ich gesehen das die ein neuen im bunde haben, den S20, soll die Weiterentwicklung vom Bt016Pro sein.
Im Grunde sind der BT016Pro und der S20 auf der Karkasse des BT016 aufgebaut und haben jeweils nur weiterentwickelte Mischungen.

Kann man den S20 noch hier mit rein bringen und hat jemand schon erfahrungen damit, oder sollte man lieber ein neuen thead dafür auf machen?

Benutzeravatar
manczek
Beiträge: 28
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 15:28
Wohnort: Solingen

Re: BT 016 / BT 016 Pro /S20

Beitragvon manczek » Mo 21. Mai 2012, 11:07

20052012085.jpg


Warum nicht,

ich fahre z.Zt. Mischbereifung, vorne S20 & BT016 rear. Abgesehen davon, daß sich neue Reifen immer gut fahren habe ich momentan einen guten Vergleich, da ich meine TL aktuell mit Michelin neu bereift habe und die Emme mit den Brückensteinen. Der S20 läuft wunderbar harmonisch bis in tiefste Schräglage und hat weniger Aufstellmoment beim Bremsen, was zum Einen an anderer Fahrwerksgeometrie liegen könnte, zum Anderen aber auch an der leichteren Karkasse des Power Pure.
Anfangs hatte ich eine etwas ausgeprägtere Shimmy-Neigung beim S20 verspürt, die TL hat aber auch einen Lenkungsdämpfer, der solche Mätzchen im Keim erstickt.
Was Lenkungskräfte, Zielgenauigkeit und Grip anbelangt, kann ich nicht wirklich Unterschiede benennen. Vielleicht, wenn ich beide mal auf der Nordschleife gefahren habe... Sind auf jeden Fall beides Super-Reifen.

Twin-Gruß

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Mo 21. Mai 2012, 20:18

Hallo

Habe Gestern die 1200 km auf den BT 016 Pro überschritten und bin mit Fahrverhalten und Reifenbild mehr als Zufrieden.
Vorderreifen bleibt rund und hat nach wie vor keine Aufstellneigung, wenn man mal in Schräglage hart nachankern muß.
Hinterrad hat Super Grip und macht kein Rutscher beim ballern. Hatte Gestern wieder das Glück bei 30 Grad bei Berchtesgaden,Salzburger Land und Oberösterreich meine Runden drehen zu dürfen. An den Rändern raute der Reifen wunderschön auf. Ein Zeichen für optimale Reifentemperatur auf der Strasse.

Mit Gewalt habe ich dann die Reifen über ihr Limit getrieben und konnte ein weich einsetzentes Rutschen feststellen, was mit Gaswegnahme oder leichtes aufrichten sofort weg war.( trockene, warme und saubere Strasse!)

Ein Kollege fährt auf seiner 1000er Fazer den neuen S20, vorher war er den BT 016 Pro gefahren.
Laut seiner Aussage merkt er kein Unterschied zw. S20 und den Pro, nur das der S20 im Regen besser Haften soll, obwohl der Pro im Regen auch nie schlecht war.

Mir persönlich gefällt das Profil vom Pro besser, der S20 hat für mein Geschmack zu viel Profil.


Den Power Pure bin ich auf der Srad und auf der RSV4 gefahren, aber diese Erfahrungswerte gehören nicht hier rein.

In Wehmut bestaune ich Kosta seine Suzuki TL 1000R.
Man hat die damals Spass gemacht, ich höre Heute noch das donnern des V2 Triebwerkes.
Am 4.5. war auch einer mit einer TL auf der Piste, er hatte Töpfe von Termignoni dran,wenn der an Start Ziel vorbeigeflogen ist, hatte ich Gänsehaut und Haarausfall.......

MfG Heino

Turbo
Beiträge: 3
Registriert: So 20. Mai 2012, 16:53

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Turbo » Mi 23. Mai 2012, 00:08

Hi, Danke für die schnelle antwort,

@ Manczek

Hat es ein bestimmten grund das vorne der s20 und hinten der bt016 drauf ist, oder hat sich das ergeben, da vorne der reifen platt war und man die untereinandere kombinieren darf?

Kann man denn was zum verschleiss vom BT016Pro und S20 sagen, im vergleich zum Normalen BT016?
Also hält der Pro wirklich länger? wenn ja wieviel? und ist der S20 mit dem pro vergleichbar vom verschleiss oder Besser/schlechter?

Preislich ist der Pro was billiger als der S20, Optisch müsste ich mal gucken wer mir mehr zusagt, bin mit dem Profil des normalen BT016 sehr zufrieden optisch, der Pro hat ja das gleiche.

Bei regen fahre ich eigentlich nicht oder nur fals ich in ein schauer rein komme, wobei ich da mit dem normalen Bt016 schon sehr zufrieden war.

Benutzeravatar
manczek
Beiträge: 28
Registriert: Mi 8. Jun 2011, 15:28
Wohnort: Solingen

Re: BT 016 / BT 016 Pro / S20

Beitragvon manczek » Fr 25. Mai 2012, 11:42

Hi,

eigentlich sollten's vorne & hinten BT016 werden, zu nem ziemlich guten Kurs. Nur war leider der vordere plötzlich nicht mehr lieferbar :thumbdown:
Habe dann den S20F geordert, somit lag der Satz dann bei 189,-€, geht ja auch noch.

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 801
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Skorpion 1000S » Mi 29. Mai 2013, 20:17

So, wenn auch spät, ich fahre jetzt auch den BT 016 PRO.

Bis jetzt alles super, aber ich habe ja gelernt, ein neuer Reifen fährt sich immer besser als zwei alte Pellen an der Verschleißgrenze...

Die Laufleistung der alten Continental Road Attack 2

vorn mindestens 12.000 km
hinten genau 5.600 km

Mal sehen, wie lange die Bridgestone mit mir durch halten.
Wobei ich mit denen meine erste Alpentour fahre (am Dienstag geht es los :thumbup: )
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 801
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Skorpion 1000S » Di 18. Jun 2013, 23:19

So, gerade aus den Alpen und Berlin zurück (3200 km).

Also ich bin super zufrieden!!

Kontrollierte Rutscher nur bei extremen Bedingungen, aber es fühlt sich super an, die Grenzen zu kennen.
In den Alpen bei allen Themen (Wasser, heißer Asphalt, normale Bedingungen) super Eindruck.
Leider die letzten ca. 800 km nur Geradeaus und trotzdem hat der Reifen noch genügend Reserven.
Für die Kurven und Kehren ist er nur zu empfehlen. (ich bin nur der normale Kurvenheizer, nicht der perfekte... :yawn: ).

Mal sehen, wie wir beim Forentreffen darüber reden, bzw. ob ich euch folgen kann... :wave:
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 801
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Skorpion 1000S » So 13. Okt 2013, 16:22

So, morgen bekommt meine Emme einen neuen BT 016 Pro auf die Hinterachse.

Gehalten hat der erste 7000 km. Damit bin ich sehr zufriden, mit dem Fahrverhalten und mit der Laufleistung. Sicher hätte er noch fast 500-1000 bis zur absoluten Verschleißgrenze gehabt, aber 2,2 mm Profiltiefe auf der Mitte ist eigentlich doch wenig genug.
So kann ich mit dem neuen Hinterreifen den vorderen ruhig zu Ende fahren (ich brauche doch noch mehr Hinterreifen als Vorderreifen, das in die Kurve Bremsen am Limit ist noch nicht so mein Ding...).

Die Performance des BT 016 Pro ist für einen mittelmäßigen Kurvenfahrer absolut Top! Und er hat deutlich länger gehalten als der genauso griffige Road Attack 2 (5600km). Dieser hat allerdings den Vorteil, kaum Einfahrzeit zu brauchen.
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Do 22. Mai 2014, 21:50

Hallo

Da ich mit dem BT 016 Pro sehr zufrieden war, bekommt meine Emma natürlich wieder die selben Schuhe.
Sehr überrascht hat mich der Reifen auf dem Jaufenpass, bei ca. 5-8 Grad,nasser Strasse und 3 Meter Schnee links und rechts, hat er bei normaler Fahrweise weder vorn noch hinten einen Rutscher getan.
Auch der Mendel ging mit paar feuchten Stellen ohne Rutscher, bei zügigen Tempo.
Der Vorderreifen hat nun 2 Hinterreifen überlebt und war bis zum Ende noch sehr gut zu fahren.
Den Hinterreifen hätte ich am liebsten noch 1 mm mehr abgefahren, er zeigt bis zur Markierung absolut keine Schwächen und behält seine positiven Eigenschaften bis zum Ende.
Leider mussten nun neue Bt 016 Pro Reifen drauf, da es zur Himmelfahrt für 4 Tage nach Italien geht und da brauch ich jeden mm Gummi.

Laufleistung? ... Bei mir zählt der Spaß, da ist mir der Verbrauch am Reifen und am Zapfhahn mehr als Egal.
( es gibt ja auch Motorradfahrer die mehrere tkm mit einen Satz Reifen fahren und das habe ich selber schon gesehen, die brauchen nicht mal mehr einen Motorradständer , die Fuhre bleibt alleine auf dem Reifen stehen. Wie praktisch....)

MfG Heino
Dateianhänge
IMAG2657.jpg
1. Wahl an Reifen bei meiner Emma. Der funktioniert so Klasse auf der MZ.
IMAG2676.jpg
Die spitze Form sieht nur ohne Luft so schlimm aus.
IMAG2677.jpg
Leider gibt es zwischen den Kurven auch lange Geraden
IMAG2675.jpg
Hat auch 2 verschiede Gummimischungen am Start

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 801
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Skorpion 1000S » Fr 23. Mai 2014, 18:39

Schließe mich der Zustimmung zum Reifen total an.
Bin jetzt mit dem zweiten Hinterreifen auch wieder seit über 1000 km unterwegs und werde danach den selben Reifen wieder aufziehen lassen. :thumbup:
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Sa 7. Jun 2014, 23:16

Hi

1000 km soeben runter auf meinem neuen Satz BT 016pro.
Dateianhänge
IMAG2718.jpg
Das Ding ist super.

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Mo 9. Jun 2014, 22:34

Hallo Kollegen

War Heute bei schönen Wetter nochmal in Italien, Anfahrt mit Bus und ab den ersten schönen Kurven das Moped raus geholt.

Hinter und Vorderrad nun 1450 km drauf. Der Rest muß nun für das 10. Forums Treffen reichen.
Ich liebe den BT 016pro, bei ca. 30 Grad und schleifenden Seitenständer kein einzigen Rutscher weder vorn noch hinten , außer auf den Teer Streifen.
Der Vorderreifen ist nun endlich auch entjungfert und zwar auf beiden Seiten bis Kante. Ich liebe meine Frau das sie so schmerzfrei ist und das mitmacht mit mir.
Der BT 016pro vermittelt soviel Vertrauen auf der Strasse, wie ein Slick auf der Renne, zeigt keine Schwächen und ist immer 100% kontrollierbar.

MfG Heino
Dateianhänge
IMAG2745.jpg
Eine runde Sache und bis zur äußeren Kante auf der Emma voll nutzbar, wer sich traut und bei vollen ankern noch 100% kontrollierbar.
IMAG2746.jpg
Bei warmen Wetter sollte der Reifen so aussehen, meist nur Kurven gefahren. Ein perfektes Reifenbild inklusive leichten Abrieb auf öffentlichen Strassen bei warmen Temperaturen.

Benutzeravatar
Skorpion 1000S
Beiträge: 801
Registriert: Mo 12. Sep 2011, 19:58
Wohnort: Bremen

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Skorpion 1000S » Mi 16. Jul 2014, 20:44

So, hier der letzte Laufleistungsbericht von mir, nächsten Monat kommt der S20Evo drauf:

Vorderreifen: 13.100 km
Hinterreifen 1: 7.000 km
Hinterreifen 2: 6.100 km

Bis zum Schluss immer zufrieden, obwohl man jetzt merkt, dass beiden Reifen dem Ende zugehen.
Aber das größte Hindernis an einer super Fahrlage ist bei immer noch der Fahrer :lolno:

Aber ich arbeite daran :mrgreen:
Der, der mit MZ groß geworden ist...
Bild

Benutzeravatar
Hausfrau
Beiträge: 258
Registriert: Do 30. Jun 2011, 01:35
Wohnort: bei Augsburg

Re: BT 016 / BT 016 Pro

Beitragvon Hausfrau » Do 4. Sep 2014, 08:39

Hallo

Da ich Ende September für paar Tage nach Italien möchte, habe ich mein Vorderreifen nach 4100 km erneuert. Es war zwar noch 1 mm bis zur Markierung und hätte eventuell noch 500 km gehalten, aber das reicht mit für Italien nicht und ausserdem wollen wir da mal lieber keine Srafe zahlen, für abgefahrenen Reifen.
Mein letzter Hinterreifen hat 2700 km mit gemacht und hat das 10. Forumstreffen knapp durchgehalten.
Der 2. Hinterreifen hat nun 1400 km drauf und sollte für meinen Urlaub noch reichen.

MfG Heino

P.S.: Meine Emma bleibt bei BT 016pro, Günstig und Top
Dateianhänge
IMAG3296.jpg
Reicht leider nicht mehr für 4 Tage Kurven fahren.


Zurück zu „REIFEN“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast