Reifenwahl

Kautschuk in Form gebracht
Emme 117
Beiträge: 8
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 21:09

Reifenwahl

Beitragvon Emme 117 » Di 18. Jul 2017, 20:12

Hallo

hab mal eine Frage an euch da i mir vor kurzem eine Schraube in den hinteren Reifen meiner 1000er gefahren habe Aktuell Metzler Z6 hätte ich gern mal gewusst welchen Reifen ihr empfehlen würdet wo Preis und Leistung stimmen.

Danke im Voraus :D

Emmentaler
Beiträge: 917
Registriert: Di 7. Jun 2011, 12:45
Wohnort: Schönebeck/Elbe

Re: Reifenwahl

Beitragvon Emmentaler » Mi 19. Jul 2017, 07:22

Hallo,
ich bevorzuge auf meinen Emmen die Reifen von Michelin, in meinem Fall den Pilot 3. Damit habe ich für mich den Reifen für mich gefunden, mit dem ich mit meinem Fahrstiel am besten zurecht komme.
Aber, da ich nicht weiß, wie Du Deine Emme bewegst, mußt Du wohl selbst für Dich entscheiden, welches schwarzes Gold für Dich das Beste ist und so riesig sind die Unterschiede im Preis ja auch nicht.
Gruß Emmentaler
geboren uMZu fahren

Benutzeravatar
Thorsten-aus-SO
Beiträge: 664
Registriert: Fr 29. Apr 2011, 07:17

Re: Reifenwahl

Beitragvon Thorsten-aus-SO » Mi 19. Jul 2017, 13:53

Der Dunlop Roadsmart 3 ist die Wahl wenn die Maschine zu unhandlich ist.

Sagenhaft. Auch noch an der Verschleißgrenze.

Nicht billig.

Haltbarkeit gut.

Viele Grüße Thorsten

Benutzeravatar
WernerLE
Beiträge: 1399
Registriert: So 10. Apr 2011, 21:52
Wohnort: Züri-Oberland

Re: Reifenwahl

Beitragvon WernerLE » Mi 19. Jul 2017, 14:34

:thumbup:
Thorsten seine Aussagezum Roadsmart 3 kann ich nur bestätigen,

den weniger geübten empfehle ich den Michelin Pilot Road 4

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 279
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Reifenwahl

Beitragvon heizer2977 » Mi 19. Jul 2017, 15:13

Ich fahre auf meiner S Den Continental Roadattack 2 EVO fühlt sich für mich, auch wenn man ihn bis an die Kante runterdrückt sehr gutmütig an und hat auch beim anbremsen in der Kurve nicht zu starkes Aufstellmoment. Ich hab nie das Gefühl das er irgenwie wegschmiert, wenn man ihn zu hart rannimmt ,was mir bei Michelin schon passiert ist. Versteht mich nicht als Michelinverächter das sind super Tourenreifen mit top Nässeeigenschaften ,aber zum ständigen Kurvenräubern sind sie mir nix.

Im Endeffekt wirst du für dich probieren müssen was am besten zu deinem Fahrstil paßt.Zum Wochenend fahren bei schönem Wetter mit ordentlich kurvenwetzen kann ich dir den Conti mehr als empfehlen. Wenn du ehr der Tourenfahrer bist der sich gern die gegend beim fahren anguckt und auch bei regen mal losbrummt würde ich ehr zum Michelin raten .
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .

Emme 117
Beiträge: 8
Registriert: Fr 25. Mär 2016, 21:09

Re: Reifenwahl

Beitragvon Emme 117 » Mi 19. Jul 2017, 15:32

Bin eher einer der schonend fährt nicht durch kurven wetzt usw.Lauflsistung wäre mir wichtig, da i auch nie bei Regen fahre...

Benutzeravatar
Baucki-Rossi
Beiträge: 1320
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 11:45
Wohnort: Altenburg

Re: Reifenwahl

Beitragvon Baucki-Rossi » Mi 19. Jul 2017, 20:57

Na dann nimm den Michelin Pilot Road4 dann kannst du gar nichts falsch machen. Trocken nass und Laufleistung ganz weit vorn.

VG
Wer später bremst ist länger schnell !!!

Benutzeravatar
heizer2977
Beiträge: 279
Registriert: So 30. Aug 2015, 13:44
Wohnort: Halberstadt

Re: Reifenwahl

Beitragvon heizer2977 » Mi 19. Jul 2017, 21:03

Seh ich auch so der michelin wird passen.Laufleistung bei dem conti mit meiner Fahrweise liegt so zwischen 5-6000 km für den Hinterreifen und 7-8000 für den Vorderreifen.
MFG Ralf

Haben ist besser als brauchen ;) .


Zurück zu „REIFEN“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste