Scheinwerfergläser Nachbauten

Ersatzteile / Zubehör / Werbeartikel
Adressen von Teileanbietern, Links oder auch alternative Ersatzteile
KEINE KOMMENTARE BITTE .. nur Links/Adressen
Antworten
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

ich bin so frei und setze mal meinen Beitrag aus der "Suche" zum "Linken Scheinwerfer" hier rein, ich denke da passt er vielleicht besser hin und lösche meinen im anderen Thread... :wave:

so Leute, mein Formenbauer hat die Karten auf den Tisch gelegt....fakt ist, aus dem Werkzeug bekommt an so um die 12 - 15 Satz raus. Sprich es macht Sinn sich immer paarweise einzudecken. Aber, und dass ist leider der Pferdefuss, billig wird der Scheiss nicht.

Ok, er modelliert die Rastnasen nach, ist aber nur ein Werkzeugthema und er poliert meine angelieferten Scheinwerfer nach damit möglichst keine Fehlstellen im "neuen" Glas abgebildet werden. Dennoch, ein Satz Gläser wird dann so bei.....ich trau es mich gar nicht zu sagen.....gut 500€ liegen...

Da ich ja bekanntlicherweise nicht lange fackel, habe ich mir für meine Emmen 3 Satz in Auftrag geben lassen. Wenn die dann da sind, mach ich Bilder und stelle sie hier ein. Wie gesagt, billig ist zwar anders, aber was macht man nicht alles für seine EMME :D :D :D :D

Wann die dann kommen weiß ich noch nicht, aber ich schätze mal es wird so an die 4 - 5 Wochen dauern. Also GEDULD

Viele liebe Grüße
V.
Benutzeravatar
aeromuz
Beiträge: 204
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 11:50
Wohnort: Rangsdorf

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von aeromuz »

Hallo stammnummer1,
vielen Dank für Deine Initiative das Scheinwerferproblem der MZ 1000 zu lösen. :clap:
Deshalb bestelle ich gleich mal einen Satz Gläser bein Dir. :P
Beste Grüße
aeromuz
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen!
(Napoleon I.)
Benutzeravatar
Paps
Beiträge: 343
Registriert: So 1. Mai 2011, 17:26

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Paps »

Sergus Volker,
für mich bitte auch nen Satz.
Grüßla aus Franggn
Norbert
Meine Liebe, Mein Leben, Meine MZ
Ande
Beiträge: 38
Registriert: Do 9. Feb 2017, 10:49

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Ande »

Hallo stammnummer 1
Auch von mir ein großes Lob :thumbup: ich würde auch ein Paar nehmen. :D Mann gönnt sich ja sonst nichts und es ist ja eh bald Weinachten :mrgreen:
Gruß Ande
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3569
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Fit »

Volker, wir schreiben uns mal per Whatsapp wenn es soweit ist. :angel:

Ich "ringe" noch mit mir ob ich das Geld was ich eigentlich für mein "Altenteil" zurückgelegt habe investiere :lol: oder im Falle des Falles auf "Moto Morini" umbaue wie unser User "gabele"


download/file.php?id=2133&mode=view

Mal sehen :angel:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Benutzeravatar
Luzifer
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:06
Wohnort: Bärlin

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Luzifer »

Fit hat geschrieben: Mi 6. Okt 2021, 20:45 Volker, wir schreiben uns mal per Whatsapp wenn es soweit ist. :angel:

Ich "ringe" noch mit mir ob ich das Geld was ich eigentlich für mein "Altenteil" zurückgelegt habe investiere :lol: oder im Falle des Falles auf "Moto Morini" umbaue wie unser User "gabele"


download/file.php?id=2133&mode=view

Mal sehen :angel:
Oh nein. Wenn dann den TNT Scheinwerfer den sk Bikes umgebaut hatte.
Wer abrutscht, darf noch mal. Alte Bergsteigerregel!
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3569
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Fit »

War nur ein Bespiel, Luzifer. :mrgreen:

Habe noch 2 Schweinwer als Ersatz, wo aber die Rückwand einige (kleinere bis mittlere) Schäden hat.

Toll das Volker so was (und auch die anderen Nachbauten wie Bremsscheiben usw.) initiiert hat! :wave: Respekt!
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

Luzifer hat geschrieben: Mi 6. Okt 2021, 21:26 Oh nein. Wenn dann den TNT Scheinwerfer den sk Bikes umgebaut hatte.
wenn du den nimmst, bist du auch nicht weiter wie mit unseren...denn auch von der Benelli gibt es nicht neues mehr, wenn dann muss man schon auf einen Scheinwerfer umbauen wo man davon ausgehen kann den gibt es noch länger....

Ist zwar schwer zu sagen was man da so anpassen kann, aber ich glaube Rund- oder Doppelscheinwerfer wäre auch nichts für mich, vielleicht einen von der MT10 oder so :think:

Nicht so einfach, daher mal schauen und nicht hinfallen :D und ich habe ja die Hoffnung, dass der 3D Scanner meines Kollegen den Scheinwerfer mal abscannen kann und wir dann zumindest ein 3D Modell hätten...einfach mal schauen

und danke für das Lob Fit, aber du warst da schon immer Vorreiter und hast der Emme mehr als nur 1x Gutes zukommen lassen, wenn dann darf ich das Lob gerne zurückgeben.. unser 1000er-Forum ist schon ein Spezielles weil ich hier immer das Gefühl habe, man hilft sich wo man kann,.... und dass verbindet :clap: :clap:
Benutzeravatar
Luzifer
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:06
Wohnort: Bärlin

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Luzifer »

Fit hat geschrieben: Do 7. Okt 2021, 05:29 War nur ein Bespiel, Luzifer. :mrgreen:

Habe noch 2 Schweinwer als Ersatz, wo aber die Rückwand einige (kleinere bis mittlere) Schäden hat.

Toll das Volker so was (und auch die anderen Nachbauten wie Bremsscheiben usw.) initiiert hat! :wave: Respekt!
Achsoooooo :lol:
Es ist auf jeden Fall immer wieder schön das sich einer aus dem Forum mit einer Thematik auskennt oder beschäftigt das unsere Lieblinge noch am laufen sind. Auch die fleißigen Bastler die man fragen kann.

In dem Sinne kann ich mich nur anschließen und allen Tüftlern DANKE sagen. :clap:

Gruß aus Berlin
Luzifer
Wer abrutscht, darf noch mal. Alte Bergsteigerregel!
Benutzeravatar
HarzerKiloemme
Beiträge: 960
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 07:53
Wohnort: Blocksberg

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von HarzerKiloemme »

@Volker
Danke :thumbup: :thumbup: :thumbup:
"Man braucht zwei Jahre, um sprechen zu lernen, und fünfzig, um schweigen zu lernen." Ernest Hemingway
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

HarzerKiloemme hat geschrieben: Do 7. Okt 2021, 20:14 @Volker
Danke :thumbup: :thumbup: :thumbup:
Naja ich mach es mir ja im Grunde einfach da war das mit dem selber Form machen und abgießen schon ne andere Nummer….den Jungs gebührt der Dank…. :clap: :clap: :clap: :clap: :clap:

Dennoch Danke 🙏
august
Beiträge: 69
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 16:01
Wohnort: Wasserburg / Bodensee

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von august »

Hallo Volker,

Ich werde auch ein Paar Gläser nehmen. :thumbup:
Somit besteht die Möglichkeit, meinen defekten Scheinwerfer instand zu setzen und mit der Reserve die Nachschublage etwas zu entspannen. Vielen Dank für deinen Einsatz.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

aktueller Stand....

Der Formenbauer legt kommende Woche los und wird dann ca. 4 Wochen später die Teile fertig haben und die ersten an mich senden. Bin ich mal gespannt. Sobald ich die Teile habe, mach ich Bilder, stelle die hier ein und dann schreiben wir mal zusammen wer alles was will und wieviel...und, ganz wichtig, was der Formenbauer am Ende an Kohle abzieht, bzw. was an Werkzeugkosten umgelegt werden muss....

Viele liebe Grüße
V.
Benutzeravatar
Stefan_MKK
Beiträge: 234
Registriert: Di 10. Mai 2011, 08:53
Wohnort: 36396 Steinau an der Straße

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Stefan_MKK »

Hallo Volker,

ich würde auch einen Satz nehmen. Ich gehe davon aus, das die Form dann in Deinem Eigentum bleibt und ggf. immer noch "nachgespritzt" werden kann. Ich hatte mich vor einigen Monaten auch mit einem Formenbauer besprochen. Die Form alleine würde rd. TEUR 8 kosten (aus China :? ). Das Spritzen ist bei der geringen Auflage eher nebensächlich (lt. seiner Aussage). Aber Dein Kontakt scheint etwas heißer zu sein, als meiner. Daher kommt es bei Dir nun zu Nägel mit Köpfen.

Wenn ich das durchgezogen hätte, müsste sich die Aktion auch mit der Erstbestellung finanziert sein. (D.h. Form + Spritzen z.B. TEUR 12 geteilt durch 24 Sätze = 500 EUR) Denn wenn einige Forumisti Lagerbestände horten, wird die Form wohl länger nicht mehr zum Einsatz kommen, d.h. auf der fehlenden Kohle des Privatinvest wird man wohl länger warten...

Daher 1000er Dank an Dich Volker
:-)
Andreas
Beiträge: 28
Registriert: Sa 7. Dez 2019, 22:35
Wohnort: Chemnitz

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Andreas »

Hi Stefan
Ich finde deinen Ansatz mit richtigen Spritzwerkzeug nicht verkehrt. Polycarbonat aus den die Gläser bestehen, hat schon einige Vorteile gegenüber dem Epoxidharz. Ich betrachte die Gläser aus Epoxidharz als Notlösung wenn man keine mehr bekommt oder man sie nicht mehr aufpolieren kann. Keiner kann sagen wie die Gläser aus Epoxidharz nach 1,2 oder 3 Jahren im täglichen Einsatz aussehen. Die aus Polycarbonat haben locker 10 Jahre gehalten. Vielleicht sollte man über eine Finanzierung nochmal nachdenken.
Verwirf mal deine Idee nicht.

Mit besten Grüßen
Andreas
Lippi
Beiträge: 709
Registriert: So 27. Mär 2011, 09:41
Kontaktdaten:

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Lippi »

Stefan ist der erste, der mit einem konkreten Preis für das Werkzeug kommt :clap: :thumbup: :thumbup:

Da hiermit mehr als 10- 15 Sätze gemacht werden können, ist es natürlich klar im Vorteil. Bei der Finanzierung must Du ja nicht allein stehen bleiben, ich wäre evtl. mit dabei. Die Gläser sind jetzt alle fast 20 Jahre alt und vom liegen werden sie nicht besser, über kurz oder lang sind alle gelb und spröde.
Ich bin KEIN Biker ich habe ein Motorrad
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

quote=Lippi post_id=41904 time=1633880570 user_id=69]
Stefan ist der erste, der mit einem konkreten Preis für das Werkzeug kommt :clap: :thumbup: :thumbup:

Da hiermit mehr als 10- 15 Sätze gemacht werden können, ist es natürlich klar im Vorteil. Bei der Finanzierung must Du ja nicht allein stehen bleiben, ich wäre evtl. mit dabei. Die Gläser sind jetzt alle fast 20 Jahre alt und vom liegen werden sie nicht besser, über kurz oder lang sind alle gelb und spröde.
[/quote]

wie gesagt, mein Werkzeugbauer ist ja jetzt am Teile machen und was das Wrkzg betrifft. Wenn Stefan für 8000€ ein Druckgusswerkzeug in China beschaffen kann, dann ist dass ein Spottpreis, da müsste man zuschlagen. Denn zu dem Preis bekommst du hier in Deutschland keine Kleinstsereinwerkzeuge gestemmt. Da liegst du gut beim doppelten bis dreifachen und du musst noch den 3D Datensatz mitliefern. Wobei dass könnte man ja hinbekommen.
Von daher, wenn Stefan dass ausgeben kann bzw. vorstrecken möchte, gerne, dann schauen wir wie die Teile rauskommen und legen dann den Preis / Satz fest, bzw, Stefan ;) . Wenn am Ende dann 200 - 500 Satz dabei rauskommen mit gleichbleibender Qualität, wäre dass ne Alternative. Wobei ich davon ausgehe, dass die Sätze dann alle auf einmal aufgelegt werden um Rüstkosten zu sparen. Aber auch dass würden wir sicherlich hinbekommen. Bis dahin, schau ich mir die Teile an die ich hoffentlich in Kürze erhalte und kann dann auch berichten ob die was taugen. Wenn nicht, dann habe ich eben etwas Geld verbrannt, aber nur so kommt man weiter. Ich sag zwar auch immer safety first, aber nicht immer.

Grüße V.
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

kurzes Update...

Der erste Satz Gläser soll mir kommende Woche postal zugehen. Wenn ich den habe stell ich hier Bilder ein und mal schauen wie die Dinger aussehen..

Dann schick ich die zu René damit er die mal an meinen Scheinwerfern anschauen kann ob sie auch 1: 1 passen und dann melde ich mich wieder...

viele Grüße
V.
Benutzeravatar
Emmen Jo
Beiträge: 487
Registriert: Fr 13. Jul 2012, 18:28
Wohnort: Nordhessen

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Emmen Jo »

:thumbup: :thumbup: :thumbup:
mit Zweitakt und Viertaktgrüßen
Jochen
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

Kurzes Update

Nachdem nun die Gläser da sind, kann ich erstmal nicht meckern sehen recht vernünftig aus. Zur Sicherheit lass ich sie aber noch ein paar Wochen liegen damit sie vollumfänglich aushärten können. Was ich testen werde ist ob ich die ein oder andere Fehlstelle und Macke ggf. mit Politur rausbekommen kann wenn nicht, muss ich damit leben. Versiegeln werd ich sie auch, habe nämlich schon festgestellt, dass die Gläser ein wenig empfindlich sind. Mit was, muss ich auch noch schauen, aber von SONAX gibt es da was was ich habe mit dem teste ich das mal. Ob und wie sich die Gläser dann in der Praxis bewähren weiß ich nächstes Jahr wenn ich sie dann an der SF oder der S verbaut und mal ein paar KM gefahren bin :D :D

Eines aber ist sicher, putzen werde ich diese nur mit einem weichen Lappen und Wasser...Microfasertücher sind da vollkommen tabu die Erfahrung habe ich sofort gemacht.. :lol: ....die Rastnasen habe ich zusätzlich im Werkzeug anbringen lassen, da bei den originalen an ein oder zwei Stellen keine mehr waren oder nur noch teilweise vorhanden..braucht man zwar nicht, aber ich wollte eben komplette haben....sei es drum.....ich werde berichten sobald die Scheinwerfer von René wieder komplettiert und an mich zurückgeschickt sind.....

@René
dauert noch ein wenig, vor Ende Januar/Februar könnte es knapp werden....weißt ja was ich mit meinen Scheinwerfern machen möchte :mrgreen: :mrgreen:
SF_Glas_5.JPG
SF_Glas_3.JPG
SF_Glas_2.JPG
SF_Glas_1.JPG
SF_Glas_4.JPG
Benutzeravatar
Fit
Beiträge: 3569
Registriert: Mi 4. Mai 2011, 23:52

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Fit »

Bei meiner Scheinwerferinstandsetzung habe ich auch Feststellen müssen das selbst nur Wasser, Spülmittel und weicher Zellstoff auf den Originalscheiben feinste Kratzer (INNEN) hinterlassen!

Bei allen Fahrzeugen mit großen, flächigen Scheinwerfern (BMW) habe ich gute Erfahrungen gemacht mit entweder Garage oder einer UV-dichten Plane! Nicht das geringste Vergilben selbst über mehr als 15 Jahren!

Übrigens, tolle Arbeit Volker! :thumbup:
Alle meine Tips geben meine Meinung und Erfahrung wieder. Nachahmung geschieht auf EIGENE Gefahr!
Andreas
Beiträge: 28
Registriert: Sa 7. Dez 2019, 22:35
Wohnort: Chemnitz

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Andreas »

Hallo Volker

Die Gläser sehen super aus und es ist eine gute Arbeit.

VG Andreas
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

danke für die Blumen, aber in dem Fall war der Formenbauer der mit der tollen Arbeit ich habe mir es da leicht gemacht und einfach die Teile in Auftrag gegeben....das war dann doch nicht soooo schwer....kostet eben "nur" Geld ... :mrgreen: aber wie sage ich immer so schön, das letzte Hemd hat keine Taschen und da man Zinsen nur noch als negative auf der Bank bekommt, kann ich das Geld das ich nicht habe auch ausgeben...und für Spekulationen an der Börse ist es zu wenig....also, dann raus damit .... hehehehehe....

:D :D

nur zur Info für euch...was als nächstes ansteht ist, dass ich versuche die Schweinwerfergehäuse, sprich die beiden Schalen aus denen die Scheinwerfer zusammengebaut sind, einzuscannen. Dann 3D technisch soweit aufzubereiten dass man die Teile mal zum Spaß im 3D Drucker drucken kann....ob das gelingt ist mit einem großen Fragezeichen verbunden, da es sich immer wieder zeigt, dass gescannte Flächen leider nicht geschlossen sind, bzw. das die notwendig Datenaufbereitung um diese Punktewolken zu schliessen erheblichen Aufwand bedarf. Sprich, wenn man sich mal grob vorstellt, dass so ein 3D Scan um die 3 - 4 Millionen Punkte erzeugt, je nach Modellgröße, und diese beim konvertieren nicht zu 100% miteinandern verschmolzen werden können, dann druckt der Drucker leider jede Lücke die er findet, sofern seine Auflösung das kann. Und am Ende man hätte man dann ein recht poröses Gebilde. Daher erstmal nur zur Info, dass wird so in den nächsten 4 - 12 Wochen anstehen. Teile, also die die René aus meinen 2 Scheinwerfern extrahiert hat, werde ich als Basis nehmen. Drückt einfach die Daumen dass es klappt...wenn nicht, geht immer noch der Weg über einen professionellen 3D Scanner, sprich man gibt die Hardware einer Fa. lässt diese einscannen, die Daten aufbereiten und dann auch gleich drucken. Das kann allerdings richtig kostspielig werden...ich würde sagen, da sind ein paar Tausend Euro schnell vergraben. Ohne dass man Teile in Händen hält...aber diese Option ist erstmal keine...soweit mal von meiner Seite...

Viele Grüße V.
Benutzeravatar
stammnummer1
Beiträge: 367
Registriert: Di 5. Apr 2011, 21:33

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von stammnummer1 »

wenn der Scan gut geworden ist, dann sollte das am Ende soooo aussehen wie hier bei der ST Scheibe
ST_Scheibe_SCAN.jpg
Benutzeravatar
Luzifer
Beiträge: 1225
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 04:06
Wohnort: Bärlin

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Luzifer »

Volker ich ziehe den Hut und :clap: :clap: :clap:

Gruß aus Berlin
Luzifer
Wer abrutscht, darf noch mal. Alte Bergsteigerregel!
Benutzeravatar
Dr Oscar
Beiträge: 179
Registriert: Mo 14. Okt 2019, 12:20
Wohnort: Rodleben

Re: Scheinwerfergläser Nachbauten

Beitrag von Dr Oscar »

Volker absolute Spitze was Du da für unsere Schätzchen tust. Ich denke sobald das endgültige Glas von Dir als i.O. abgesegnet wird werden hier wohl einige auch solche Gläser haben wollen. Ich gehöre definitiv auch dazu da meine wie schon mal geschrieben auch vergilben und sich auch durch polieren nicht viel bessern.

LG und mach weiter so, Alex

P.S. Und mit der Kohle gebe ich Dir Recht - man kann nix mitnehmen. Ich habe mir z.B. gerade für meinen MK1 Fiesta einen Ersatzmotor auf Halde gelegt. ;o) Was man hat, hat man!
Wenn man rechts dreht wird die Landschaft schneller!
Antworten