Husqvarna Svartpilen 401

Stell uns Deine anderen Moppeds vor!
Antworten
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Hallo liebes Forum,

da im Sommer gewohnheitsgemäß hier nicht so viel los ist, möchte ich die Gelegenheit nutzen mal meine 2. Maschine vorzustellen.
Nachdem mir 2017 meine Husaberg FE570 gestohlen wurde und im Jahr darauf meine Husqvarna Fe350 (welche ich aber zurück bekommen habe), Habe ich meine Vorliebe für Enduros erstmal ruhen lassen müssen, da diese bei uns scheinbar bevorzugt gestohlen werden. Dennoch wollte ich eine kleine wendige Maschine haben um in die Stadt zur Arbeit zu fahren oder mal zum Paketshop oder im Sommer Abends zum Baden. Eben all das wofür es sich nicht lohnt die Kiloemme anzumachen.

Ich hatte im Herbst 2018 bereits die Möglichkeit zur Probefahrt der Husqvarna Svartpilen 401. Erster Fahreindruck war super. Trotz nur 44 Ps und knapp 150kg Gewicht geht die Kleine sehr gut. Mag an der Einspritzung liegen und die Wendigkeit definitiv an dem kurzen Radstand. Man sitzt vom Gefühl fast auf dem Vorderrad. Ein bisschen wie Simson fahren mit richtig Dampf. Sie drückt auf jeden Fall genug Drehmoment auf die Straße und so war mir, mit dem Grinsen in meinem Gesicht klar, die soll es sein. :D Allerdings sollte es noch bis zum Sommer letzten Jahres dauern bis es soweit war.
Was mir außerdem gefällt, das bis auf das ABS kein unnötiger Schnickschnack an der Maschine dran ist. Die komplette Beleuchtung ist auf LED Basis genauso wie das kleine informative runde Anzeigeelement. Als nettes Feature sind die Armaturen von innen beleuchtet, braucht man nicht, sieht aber schick aus. ;)
Der Verbrauch ist bei normaler Fahrweise mit knapp 3,5l auf 100km völlig Ok und so kommt man mit dem knapp 10 liter fassenden Tank gute 250km weit. An die Tankanzeige muss man sich erst gewöhnen genauso wie die Reichweitenanzeige aber funktionieren tun sie beide gut.
Die Werksseitig montieren Skorpion Rallye St Reifen bieten erstaunlich viel Gripp und stören auf der Straße weniger als man vermuten würde.
Die Geländetauglichkeit ist natürlich nicht sehr ausgeprägt aber eine Buckelpiste oder einen Feldweg nimmt sie eigentlich Problemlos.
Insgesamt ist die Maschine schon sehr durchdacht (z.B. endlich mal wieder ein Mopped wo das Werkzeug unter den Sitz passt) und wirklich gut verarbeitet.

Nun aber zu ein paar Bildern. Ich möchte noch anmerken da der Scheinwerferschutz, die Spiegel und das nach oben verlegte Kennzeichen nicht Standard sind. Der Gepäckträger auf dem Tank taugt tatsächlich etwas wenn es um das verstauen von kleineren Paketen oder ähnlichem geht. :angel:
So sah sie direkt nach dem Kauf aus:
20191026_162232.jpg
20190621_191631.jpg
Na ja und weil mir das ein wenig zu einheitlich zu all den anderen war die herum fahren und ich kein Standard Dekor haben wollte, habe ich sie mir ein bisschen umgestaltet im letzten Winter. In der Mitte des Tankes oben klebt ein Aufkleber mit dem Motto: " wie ein Floh aber OHO" ;)
Das gehört eigentlich zu einer ME163 fand ich aber ganz passend und so habe ich es im Dekor nochmal aufgegriffen. Das Grün ist gelackt und der Rest beklebt.
20200426_150710.jpg
20200426_154358.jpg
Alles in allem kann ich jedem die Maschine empfehlen der nicht den Einheitsbrei fahren will und etwas kleines wendiges fahren will, was bei MZ leider nicht im Angebot war. :silent: Auf jeden Fall werde ich genauso oft auf die Kleine Angesprochen wie auf unsere Kiloemme ;)

Beste Grüße
Benzol
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 936
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von PLVI4 »

Das ist ja mal ein cooles Teil!

Wird meines Wissens nach sogar in Österreich gebaut.

Und Hut ab eine Svartpilen, ich habe in freier Wildbahn noch keine gesehen, noch weiter zu individualisieren!

Gruß René
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Hallo Rene,

besten Dank ;)
Ja da ist das erste Modell und die kam noch komplett aus Östereich.
Ist übrigens der Motor der KTM Duke 390 verbaut. Ein schönes Aggregat, was auch einer MZ sehr gut gestanden hätte. :D

Gruß
Benzol
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 936
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von PLVI4 »

Im Grunde ist die Svartpilen 401 eine 390 Duke.

Rahmen, Motor und Fahrwerk inkl. Bremsen sind identisch.

Ist ja nichts Negatives- im Gegenteil. Mich würde interessieren wie Du mit der Bremse zufrieden bist.

Gruß René
wladimir
Beiträge: 297
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 19:47

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von wladimir »

Hallo,

aus eigener Erfahrung mit der KTM 390: Die Vorderradbremse finde ich "knautschig", irgendwie undefiniert und sie fühlt sich seltsam an. Von den Powerparts - Hebeln des Vorbesitzers habe ich auf Serie zurück gerüstet, damit ist das Spiel der Hebel an sich besser geworden, das Grundgefühl bleibt aber. Bremsen tut sie übrigens ganz ordentlich, es fühlt sich halt nur seltsam an.

Gruß, Wladimir.
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Stimmt, von der Grundkonstruktion ist es eine Duke 390.
Dennoch ist die Ergonomie eine ganz andere und auch die Verarbeitung ist, obwohl beide aus dem gleichen Hause kommen,
tatsächlich unterschiedlich.
Die Bremse ist nichts aufregendes, tut aber zuverlässig ihren Dienst. Die Scheibe ist schön groß gewählt was die Hebelkraft wirklich in Grenzen hält. Ich kann Wladimir´s Beobachtung nicht bestätigen. Meine Bremse hat einen knackigen Druckpunkt der aber nicht direkt 100% auf die Bremse gibt sondern sich steigern lässt. Wo ich ihm Recht geben muss ist bei dem recht großen Hebelspiel in beiden Hebeln, was sich aber mit einer Kunststoff Unterlegscheibe gut beheben lässt. Sehr angenehm ist auch, dass das ABS erst recht spät eingreift und sich auch komplett abschalten lässt. Allerdings sind die Standard organischen Beläge auf der Brembo bei Nässe wirklich murks. Ich werde nach dem nächsten Service auf Sinter umsteigen.

Gruß
Benzol
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Hallo,

da im Winter traditionell Zeit fürs Schrauben ist, habe auch ich eine Kleinigkeit in Angriff genommen.
Ich wollte die Vorderradbremse eh auf Sinter Beläge umrüsten.
Da meine Bremsscheibe bei leichtem Druck ein wenig gerubbelt hat und man mir beim Service sagte es wäre
kein Schlag in der Scheibe den man über Garantie wechseln kann hatte ich mich damit schon fast abgefunden.
Dann lief mir die Galfer Scheibe aus dem Husqvarna Zubehör Programm für weniger als die Hälfte vom Neupreis über den Weg.
Sie hat dann zusammen mit Brembo Sinter Belägen Einzug in meinen Floh gehalten.
Über das Bremsverhalten kann ich noch nichts weiter sagen da ich sie noch nicht gefahren bin.
Wavescheiben sind normalerweise nicht so mein Geschmack aber die passt eigentlich ganz gut zur Svartpilen ;)
20210117_135748.jpg
Die Original Bremsscheibe Starr
20210117_151845.jpg
Die Galfer Zubehör Scheibe in Schwimmend

Beste Grüße Benzol
Benutzeravatar
PLVI4
Beiträge: 936
Registriert: Fr 25. Mär 2011, 13:54
Wohnort: Vogtland

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von PLVI4 »

Sind die Stahlflexleitungen serienmäßig dran?

Gruß René
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Hallo René,

Ja Stahlflex vorn und hinten ist Serienmäßig.

Gibt´s eigentlich jemandem im Forum der etwas aus Alu Fräsen könnte?
Ich möchte mir noch den Gepäckträger auf dem Tank ändern lassen.

Gruß
Benzol
Benutzeravatar
aeromuz
Beiträge: 198
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 11:50
Wohnort: Rangsdorf

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von aeromuz »

Hallo Benzol,

schicke mir mal ´ne Zeichnung, wegen Alu fräsen. :wtf:

Beste Grüße
aeromuz
Wenn man Dummheiten macht, müssen sie wenigstens gelingen!
(Napoleon I.)
Benutzeravatar
DonGeisie
Beiträge: 46
Registriert: So 1. Mai 2011, 23:28
Wohnort: Raum Stuttgart / SF 1000

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von DonGeisie »

EIn super schönes Teil!

Ich liebe das Husqvarna Design!
Meine Vitpilen 701 wollte aber nicht so wie ich, sodass nach über drei Monaten Werkstattaufenthalt sich die Wege trennten :|
MZ 1000 SF / Cagiva Raptor 650 / Rover Mini SPI / MCC Smart Cabrio
benzolkonium
Beiträge: 337
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 14:45

Re: Husqvarna Svartpilen 401

Beitrag von benzolkonium »

Vielen Dank ;)

ja ein guter Freund von mir hat die 701 Vitpilen. Die hat einige Probleme wohingegen die 401 eigentlich völlig unauffällig
ist. Das hat Husqvarna/KTM bei der 701 auch einfach nicht in Griff bekommen. Sie nehmen die 701 dann auch vom Markt...
Die Kleine hat aber auch eine Menge Fahrspaß in petto. Fährt sich wie eine Simson vom Handling her, nur mit etwas mehr Dampf. :)

Gruß
Benzol
Antworten